Schon wieder überschattet ein Todesfall die Musikszene. Kurz nachdem bekannt wurde, dass Country-Legende Guy Clark verstorben ist, wird nun auch um Grammy-Gewinner Emilio Navaira getrauert.

Getty Images

Durch ihn wurde der Musikstil "Tejano" berühmt, er vereinte den "Texan-Mexican-Style" und wurde damit zum Star in der Musikszene. Familienmitglieder fanden Emilio Navaira laut Billborad am Montag bewusstlos auf seinem Anwesen in Texas, riefen daraufhin sofort den Notarzt. Nachdem er schon beim Eintreffen der Rettungskräfte keine Regung mehr zeigte, wurde der Sänger im Krankenhaus dann offiziell für tot erklärt. Momentan gehen die Mediziner von einem natürlichen Tod aus, dennoch beginnt Ende der Woche die Autopsie, die die genaue Todesursache feststellen soll. Erst am 11. Mai sang der Musiker noch bei einem Festival in Mexiko - es war sein letzter Auftritt!

Getty Images

Navaira hinterlässt fünf Kinder und zwei Exfrauen. Von seiner letzten Frau Maru ließ er sich im Juni 2011 scheiden. 2002 und 2007 erhielt er einen Grammy für seine musikalischen Leistungen.

Guy Clark
Getty Images / Rick Diamond
Guy Clark