Da hatte sich Christian Kahrmann (43) eine ziemlich verantwortungslose Aktion geleistet. Der ehemalige Lindenstraße-Star verursachte im Mai einen Autounfall in Berlin, während seine fünf und acht Jahre alten Töchter mit im Wagen saßen. Wie sich herausstellte, war er stark alkoholisiert. Ein paar Wochen später meldet sich der Schauspieler nun zu Wort und macht ein krasses Geständnis.

Christian Kahrmann bei einer Filmpremiere in Berlin
Christian Marquardt / Getty Images
Christian Kahrmann bei einer Filmpremiere in Berlin

"Wenn jemand am helllichten Tag 1,2 Promille Alkohol im Blut hat, dann ist das nicht okay. Alkoholmissbrauch ist eine Krankheit, das ist mir jetzt klar", erklärte Christian gegenüber Bild. Doch er hat seinen Fehler nicht nur selbst erkannt, er wurde auch direkt aktiv: "Ich habe direkt nach dem Unfall einen stationären Entzug gemacht. Der liegt mittlerweile hinter mir. Jetzt setze ich meine Therapie ambulant fort." Da hat ihm der schlimme Unfall also tatsächlich die Augen geöffnet.

Christian Kahrmann bei der Premiere von 'Wo ist Fred?'
James Coldrey / Getty Images
Christian Kahrmann bei der Premiere von 'Wo ist Fred?'

Doch seine Familie ist für Christian nun das Allerwichtigste: "Ich will gesund werden - für meine Familie und für mich! Wenn man Scheiße baut, muss man sich selbst wieder herausziehen und sich helfen lassen. Beides tue ich."

Christian Kahrmann (re.) mit Lindenstraße-Kollegen
Uta Konopka / Wenn.com
Christian Kahrmann (re.) mit Lindenstraße-Kollegen