Christian Kahrmann (49) musste zuletzt viel verkraften! Der ehemalige Lindenstraße-Darsteller hatte sich im vergangenen Frühjahr mit Corona infiziert und danach einen sehr schweren Krankheitsverlauf – so schwer, dass er für 17 Tage in ein künstliches Koma versetzt wurde. Als er wieder aufwachte und ansprechbar war, bekam er eine schreckliche Nachricht: Sein Vater, der ebenfalls an Corona erkrankt war, hat die Infektion nicht überlebt.

Seine Schwester Bettina habe ihm mitgeteilt, dass ihr Vater tot ist. Im Interview mit Bunte erinnerte sich Christian nun, wie sehr ihn das damals getroffen hat: "Ich hatte einen emotionalen Zusammenbruch, habe mit der Faust in die Matratze des Krankenhausbettes gehauen." Er habe es zunächst nicht glauben wollen. In den letzten Wochen vor seiner Corona-Erkrankung habe er seine Eltern noch sehr unterstützt. Seine Mutter sei aufgrund ihres Krebsleidens damals schon im Krankenhaus gewesen, sein Vater zu Hause.

Tatsächlich ereilte die Familie kurz darauf schon der nächste Schicksalsschlag. Rund zwei Monate später starb nämlich auch Christians Mutter. Sie hatte den Kampf gegen den Krebs verloren. "Es ist die Tragödie meines Lebens. Für die Beerdigung habe ich mich selbst sechs Tage früher aus der Reha entlassen", erzählte der Schauspieler. Er und seine Schwester hätten eine Trauerfeier im kleinsten Kreis organisiert.

Christian Kahrmann, TV-Bekanntheit
Getty Images
Christian Kahrmann, TV-Bekanntheit
Christian Kahrmann, Schauspieler
Getty Images
Christian Kahrmann, Schauspieler
Christian Kahrmann im Januar 2011
Getty Images
Christian Kahrmann im Januar 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de