Fußballfans und Beobachter der Deutschen Fußballnationalmannschaft dürften sich über den bisherigen Verlauf der EM 2016 freuen. Die Mannschaft hat das Halbfinale erreicht, zum Titel fehlen nur noch zwei Siege. Und besonders einer besticht in Frankreich durch sein lockeres Auftreten: Bundestrainer Joachim Löw (56). Doch warum ist der Coach bei diesem Turnier so entspannt und locker wie noch nie?

Jogi Löw nimmt beim Spiel gegen Italien gekonnt den Ball an
ActionPress
Jogi Löw nimmt beim Spiel gegen Italien gekonnt den Ball an

Promiflash hat den Coach bereits vor dem Start des Turniers bei den "Laureus World Sports Awards" gefragt, ob der Druck als Weltmeister nicht besonders hoch ist. Seine überraschende Antwort: "Nein, das würde ich nicht unbedingt sagen. Der Druck ist vielleicht ein bisschen weniger geworden." Mit dieser Reaktion haben die Fans wohl nicht gerechnet. Doch eigentlich ist der Grund dafür ganz einfach: "Mit der WM ist natürlich auch erst mal ein bisschen Druck abgefallen." Denn mit dem ersten großen Titel seit 1996 ist bei der WM in Brasilien ein riesengroßer Stein vom Herzen gefallen - sowohl beim Team, als eben auch bei den deutschen Anhängern. Der Druck ist also nicht ganz so hoch, weil man sich auch nach der EM - egal was passiert - noch immer Weltmeister nennen kann.

Joachim Löw feiert 2014 den WM-Titel cool mit Sonnenbrille und Fanshirt
Alex Morris
Joachim Löw feiert 2014 den WM-Titel cool mit Sonnenbrille und Fanshirt

Und auch wohl deshalb erleben die Spieler, Journalisten und Fans Jogi Löw besonders entspannt und locker, ja sogar ziemlich witzig. Egal ob im Training, bei Pressekonferenzen oder am Spielfeldrand wie am Samstag gegen Italien - Löw ist einfach gut drauf. Wer so relaxed, aber auch gleichzeitig so erfolgreich ist, der hat den Titel "Europameister" wirklich verdient!

Jogi Löw und Emanuele Giaccherini beim EM-Viertelfinale 2016
ActionPress
Jogi Löw und Emanuele Giaccherini beim EM-Viertelfinale 2016