Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Schlagerstar G.G. Anderson (66) einen Schlaganfall erlitt und auf der Intensivstation lag. Doch der Sänger kämpfte sich zurück ins Leben, stand wenig später sogar wieder auf der Bühne. Nun wird er jedoch schon wieder vom Pech verfolgt: Denn er war an einem Tag gleich an zwei Unfällen beteiligt.

G.G. Anderson in der Show "Willkommen bei Carmen Nebel"
Getty Images Europe
G.G. Anderson in der Show "Willkommen bei Carmen Nebel"

Den vergangenen Sonntag würde G.G. Anderson wohl gerne aus seinem Kalender streichen: Denn der Tag begann schon ziemlich mies: Vor einem Berliner Hotel rammte der Schlagerstar laut Bild mit seinem Mercedes ein Taxi so stark, dass beide Autos als Totalschaden abgeschleppt wurden. Da der Sänger aber dringend in seine Heimat Eschwege fahren wollte, mietete er sich kurzerhand einen Leihwagen. Zu diesem Zeitpunkt konnte er nicht ahnen, dass er wenige Stunden später auch mit diesem Auto in einen Unfall verwickelt sein sollte. Diesmal fuhr ein anderer Fahrer mit seinem PKW auf einer Autobahnraststätte in seinen Mietwagen. Auch diesmal: Totalschaden.

G.G. Anderson bei der Schlagernacht des Jahres Open Air 2016
ActionPress / Sebastian Gabsch / Future Image
G.G. Anderson bei der Schlagernacht des Jahres Open Air 2016

"Es wäre besser gewesen, ich wäre an diesem Tag im Bett geblieben. Es sind circa 100.000 Euro Schaden entstanden. Ein Mitarbeiter hat mich dann abgeholt und nach Hause gefahren", berichtet G.G. von seinem Unglückstag. Doch eine positive Nachricht hat das Drama: Der Sänger zog sich bis auf den Schrecken keine Verletzungen zu.

G.G. Anderson
CONTRAST / ActionPress
G.G. Anderson