Seit ihrem Ausstieg aus der TV-Show O.C. California ging es für Mischa Barton (30) sowohl privat als auch karrieremäßig immer ein wenig auf und ab. Die Beauty hatte vor allem mit starken Gewichtsschwankungen zu kämpfen, hat mittlerweile aber wieder zu alter Topform gefunden. Als Schauspielerin war sie hauptsächlich in in kleineren Low-Budget-Produktionen zu sehen. Doch große Lust hat sie zum Drehen offenbar auch nicht – und das kommt sie jetzt teuer zu stehen.

Mischa Barton bei Grammy Kick-Off Party
Brian To / WENN.com
Mischa Barton bei Grammy Kick-Off Party

Eigentlich war sie im März 2016 für den Film "Promoted" von Daniel Lief gecastet und die Dreharbeiten sollten starten. Doch Mischa vergnügte sich lieber auf Reisen durch Europa. Ihre Mutter teilte den Produzenten schlichtweg mit, dass ihre Tochter noch eine Weile nicht erreichbar sein würde. Wie TMZ jetzt berichtet, haben die Macher des Streifens die Schauspielerin auf 200.000 US-Dollar Schadensersatz verklagt. Weil auch der vorgesehene Hauptdarsteller absprang, als klar war, dass Mischa nicht an seiner Seite spielen würde, mussten gleich zwei neue Hauptdarsteller gefunden werden. Durch die Verzögerung sei den Unternehmern ein Schaden von 300.000 US-Dollar entstanden. Die Richter gaben ihnen Recht – die Blaumacherin muss die Strafe zahlen.

Mischa Barton in Griechenland
Instagram / mischamazing
Mischa Barton in Griechenland

Da hat ihre Vergnügungsreise Mischa ja ein stolzes Sümmchen gekostet. Ob sie die Gage wohl nicht brauchte? Sie selbst hat sich zu den Vorwürfen bisher noch nicht geäußert.

Mischa Barton
Instagram / mischamazing
Mischa Barton

Sieht im Video, wie schön die Beauty auf der Fashion Week strahlte.