Rachel Bilson (39) kann diese Vorwürfe nicht nachvollziehen. Vor wenigen Tagen hatte sich Mischa Barton (35) erstmals zu ihrem Aus in der Erfolgsserie O.C. California geäußert. In einem Interview offenbarte sie, dass sie Probleme am Set gehabt hatte und von einigen Männern – deren Namen sie nicht nannte – sogar gemobbt wurde. Rachel, die in der Show Mischas beste Freundin gespielt hatte, äußert sich jetzt zu diesem Statement.

Im Podcast "Welcome to the O.C., Bitches" sprach die 39-Jährige mit ihrer Serien-Kollegin Melinda Clarke über Mischas Anschuldigungen. "Ich würde eigentlich gerne mit ihr sprechen und ihre Sicht der Dinge und ihre Erfahrungen herausfinden, denn ich habe die Sache anscheinend ein bisschen anders gesehen", erklärte Rachel. Auch die Mobbing-Vorwürfe gegen die männlichen Co.-Stars kann die Schauspielerin nicht ganz nachvollziehen. "Das meiste davon verwirrt mich definitiv. Und ich weiß nicht, auf wen sie sich bezieht, weil ich persönlich davon nichts miterlebt habe."

Mischa hatte auch behauptet, dass Rachel kurzfristig als Hauptdarstellerin zum Cast hinzugefügt worden war, was ein Problem darstellte, da daraufhin alle ihr Gehalt ausgleichen mussten. Das dementierte Rachel allerdings. "Das ist eine Fehlinformation. Ich dachte nur: Was will sie damit erreichen und was will sie damit sagen?"

Rachel Bilson, Schauspielerin
Getty Images
Rachel Bilson, Schauspielerin
Der Cast von "O.C. California"
Getty Images
Der Cast von "O.C. California"
Mischa Barton und Rachel Bilson 2005
Getty Images
Mischa Barton und Rachel Bilson 2005
Glaubt ihr, es werden sich bald mehr "O.C."-Stars äußern?1417 Stimmen
541
Nein, das glaube ich nicht.
876
Ja, das könnte ich mir schon vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de