Es war damals ein großer Schock für viele O.C. California-Fans: Die Hauptdarstellerin Mischa Barton (35) hat die erfolgreiche US-Serie nach drei Staffeln verlassen. Ihre Rolle Marissa Cooper starb bei einem Autounfall. In den vergangenen Jahren kursierten immer wieder Gerüchte, dass Spannungen am Set der Grund für Mischas Exit waren. Sie selbst äußerte sich nie konkret dazu – bis jetzt: Die 35-Jährige erklärt, wieso sie sich damals für den Ausstieg entschieden hat.

Im Interview mit E! News verriet die Schauspielerin nun, dass Mobbing einer der Gründe war, warum sie sich plötzlich unwohl gefühlt hatte. Das habe schon recht früh angefangen. "Ich habe mich nicht beschützt gefühlt", gab sie zu. Aber weil sie "O.C. California" so sehr geliebt habe, habe sie zunächst weitergemacht. Doch ab Staffel zwei sei das Drehpensum erhöht worden und Mischa fühlte sich mit der Entwicklung ihrer Figur unwohl: "Es gibt Dinge, von denen ich denke, dass die Leute sie falsch gemacht haben und wie sie damit umgegangen sind. Also hatte ich einfach nicht das Gefühl, dass ich weitermachen könnte."

Die Produktion habe ihr dann eine Wahl gelassen: Entweder ihre Rolle Marissa verlässt Kalifornien – mit der Option eines Comebacks – oder sie stirbt. Da es damals ihr großer Traum gewesen sei, in großen Filmen mitzuspielen, wollte sie einen klaren Cut und entschied sich für den Serientod. "Als ich damals das Drehbuch gelesen habe, fand ich dieses Ende großartig", schwärmte sie. Es sei tragisch und poetisch zugleich gewesen.

"O.C. California"-Cast in Kalifornien 2003
Getty Images
"O.C. California"-Cast in Kalifornien 2003
Mischa Barton während ihrer Zeit bei "O.C. California", März 2003
Getty Images
Mischa Barton während ihrer Zeit bei "O.C. California", März 2003
Mischa Barton, Schauspielerin
Getty Images
Mischa Barton, Schauspielerin
Wart ihr damals traurig über Mischas Exit?2007 Stimmen
373
Nee, ich fand ihre Rolle eh nervig.
1634
Ja, total!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de