Huch, wer ist das denn? Hubertus Regout mischte im Jahr 2005 als gefühlsbetonter Modedesigner "Hugo Haas" zwei Jahre lang "Kerima Moda" bei der Sat.1-Erfolgs-Telenovela Verliebt in Berlin auf. Auch bei der populären Vorabendserie Verbotene Liebe war er von 2009 bis 2010 als Bösewicht "Baron Eduard von Tepp" zu sehen. Doch mit seinen damaligen Rollen hat dieser Herr nicht mehr viel gemein – zumindest, was das Optische betrifft.

Hubertus Regout bei der "Vivi Lenz"-Fashionshow 2008
Wenn
Hubertus Regout bei der "Vivi Lenz"-Fashionshow 2008

Der Schauspieler, der eher durch ein aalglattes Äußeres bekannt war, präsentiert sich nun von einer ganz neuen Seite. Mittlerweile trägt der 47-Jährige Vollbart, Glatze und hat ordentlich Muskeln draufgepackt. Auch in Sachen Mode hat er eine Wandlung wollzogen: rockig statt klassisch. Und als wäre das nicht genug – einen neuen Vornamen hat er sich auch noch zugelegt. Aus Hubertus ist mittlerweile George geworden. Warum er sich dazu entschloss, verriet er der Bild: "Ich wollte einen Neuanfang." Dazu gehöre auch, sich optisch zu verändern.

Hubertus Regout 2005 in Berlin
Stefan Krempl / WENN
Hubertus Regout 2005 in Berlin

Das ist ihm auf alle Fälle gelungen. Doch nicht nur Name und Optik ist neu, auch seinen Wohnort hat er verlegt, und zwar ins sonnige Los Angeles. Nur eines ist beim Alten geblieben: Nach wie vor gibt er sich seiner Leidenschaft, der Schauspielerei, hin. In der "Stadt der Engel" spielt er Theater und arbeitet an einer TV-Serie. Die Entscheidung, Deutschland den Rücken zu kehren, war für den ehemaligen Soapie wohl die richtige: "Amerika gibt mir Chancen, von denen ich geträumt habe."

Hubertus Regout auf dem "AEDT Event Portal Summer Party" in Berlin
AEDT/WENN.com
Hubertus Regout auf dem "AEDT Event Portal Summer Party" in Berlin

Doch der Schauspieler ist nicht der einzige Promi, der einen Neustart mit einem anderen Namen wagt. Auch Sängerin Grace Capristo (26) hat sich zu diesem Schritt entschieden. Mehr dazu, erfahrt ihr hier im Clip: