Während an den Wochenenden zur Genüge grölende Männer fragwürdig bekleidet in Schottenröcken durch die Bars der Hauptstadt ziehen, waren in den vergangenen Tagen auch einige modisch sehr viel versiertere Herren im bequemen Beinkleid in Berlin zu Gast.

Bei den Promi-Events war die Devise, entgegen den rotkarierten Kneipen-Trends, offensichtlich dunkles Understatement, denn so ein Rock ist ja auch schon Hingucker genug. So trug Marc Jacobs (49) zu seinem modischen Markenzeichen ein schlichtes, schwarzes Hemd anlässlich seiner Fashion Vernissage bei Peek & Cloppenburg. Zu Ehren des Top-Designers, so scheint es, hatte sich auch Schauspieler Hubertus Regout (42), der übrigens, egal wo er auftaucht, durch seine tollen, perfekt durchgestylten Outfits auffällt, in einen knielangen Rock geschmissen. Dazu kombinierte er Schnürstiefel, eine Lederjacke und klobigen Silberschmuck an Hals und Händen. Am Freitag dann ließ es sich ein anderer Weltstar der Fashion-Szene nicht nehmen, bei den Duftstars 2012 „reinzuschnuppern“. Jean-Paul Gaultier (60) erschien dort im bodenlangen Rock samt Blazer und gestreiftem Shirt.

Aber mit der Abreise der beiden gefeierten Designer wird sich wohl auch der stylische Rock-Trend wieder verabschieden, was wir mit einem lachenden und durchaus einem weinenden Auge hinnehmen. Denn ein interessanter Anblick sind Männerbeine in Röcken sogar im modisch aufgeschlossenen Berlin doch immer wieder...

Marc JacobsWENN
Marc Jacobs
Jean Paul GaultierPromiflash
Jean Paul Gaultier
Hubertus RegoutWENN
Hubertus Regout


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de