Einem jüngeren Publikum wurde Björn-Hergen Schimpf vor allem durch seine Teilnahme am Dschungelcamp 2008 bekannt. Die ältere Generation kennt ihn wahrscheinlich im Zusammenhang mit seiner Handpuppe "Karlchen", mit der er von 1984 bis 1992 das aktuelle Tagesgeschehen kommentierte. Nach einer TV-Produktion muss der Moderator jetzt offenbar um sein Bein bangen!

Björn-Hergen Schimpf
Action Press / Arcpic
Björn-Hergen Schimpf

Für den Sender Tele 5 begab sich Björn-Hergen Schimpf für das TV-Format "Old Guys on Tour" auf eine Wanderung auf dem Jakobsweg. Doch der berühmte Pilgerweg hat dem 72-Jährigen offensichtlich nicht so viel Glück gebracht. Er liegt jetzt in einer Herz- und Gefäß-Spezialklinik! Gegenüber der Bild berichtet der ehemalige Dschungelcamper: "Ich habe im Frühjahr einen Stent im linken Oberschenkel eingesetzt bekommen. Das Ding ist schon wieder dicht, und das Bein wird nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt."Weiter erklärt er: "Wir waren 190 Kilometer unterwegs. Danach tauchten auf einmal Schmerzen auf, ich konnte mein Bein nicht mehr belasten."

Björn-Hergen Schimpf im Jahr 1996
Action Press / FICHTNER,JO
Björn-Hergen Schimpf im Jahr 1996

Die Ärzte werden dem Moderatoren nun einen neuen Stent einsetzen, um sein Bein zu retten. Dass er es aufgrund mangelnder Blutversorgung verliert, glaubt Björn-Hergen Schimpf aber nicht: "In der nächsten Woche beginnt meine Reha. Wenn ich dann noch einmal auf TV-Wanderung gehe, heißt es dann: 'In 80 Pausen um die Welt'."

Björn-Hergen Schimpf, nahm 2008 am Dschungelcamp teil
Action Press / Arcpic
Björn-Hergen Schimpf, nahm 2008 am Dschungelcamp teil

Welche andere Ex-Dschungelcamperin sich darüber ärgert, immer noch nicht verlobt zu sein, erfahrt ihr im folgenden Video.