Olivia Newton-John (68) wurde in den 70ern durch ihre Rolle im Kultfilm Grease weltberühmt - ein Remake feierte erst Anfang des Jahres wieder Premiere. Als Sängerin begeistert die Blondine bis heute ihr Publikum. Doch privat musste sie vor 11 Jahren einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Ihr damaliger On-Off-Freund Patrick McDermott verschwand auf See und wurde nicht wieder aufgefunden. Doch nun gibt es Gerüchte, dass der Kameramann tatsächlich noch lebt.

Olivia Newton-John bei den American Country Awards 2013
Ethan Miller/Getty Images
Olivia Newton-John bei den American Country Awards 2013

Bei einem Angel-Trip verschwand der Mann über Nacht plötzlich, die Küstenwache konnte seinen Körper nie bergen und vermutete, dass er ertrunken sei. Komisch daran sei allerdings, dass keiner der 22 anderen Passagiere etwas mitbekommen habe. Das australische Magazin Women's Day will bereits im März durch einen Privatdetektiv herausgefunden haben, dass Patrick in Mexiko lebt und arbeitet. Angeblich hatte er Schulden und dank seiner Lebensversicherung erbte sein Sohn so 100.000 US-Dollar.

Olivia Newton-John und John Travolta in "Grease"
Rex Features / ActionPress
Olivia Newton-John und John Travolta in "Grease"

Olivia wurde in einem Interview mit US Magazine darauf angesprochen, ob sie sich manchmal Gedanken darüber macht, wo ihr Ex wohl sei: "Es ist menschlich, sich zu wundern. Aber das sind eben die Dinge im Leben, die man akzeptieren und loslassen muss." Ihr privates Glück hat sie mittlerweile auch mit ihrem Ehemann John Easterling erreicht.

John Easterling und Olivia Newton-John
Denise Truscello/Getty Images
John Easterling und Olivia Newton-John