Fetter Rosenkrieg mit einigen Anschuldigungen und noch mehr Spekulationen: Die Scheidung von dem Ex-Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie (41) und Brad Pitt (52) wirft hohe Wellen. Eine der schlimmsten Storys ist, dass Brad im Privatjet gegenüber Sohnemann Maddox handgreiflich geworden sei. Dies soll er angeblich unter dem Einfluss von Alkohol getan haben. Doch ist er wirklich abhängig, wie es ebenfalls behauptet wird?

Brad Pitt und Angelina Jolie bei der Premiere von "By The Sea"
FayesVision/WENN.com
Brad Pitt und Angelina Jolie bei der Premiere von "By The Sea"

Um der Sache auf den Grund zu gehen, wurde laut einem TMZ-Informanten kurze Zeit nach dem angeblichen Vorfall eine Urinprobe von Brad genommen und analysiert. Diese soll zeigen, ob er wirklich regelmäßig Alkohol oder andere Drogen konsumiert. Obwohl es sich dabei um ein mehr als unangenehmes Unterfangen handelt, soll es Brad gewesen sein, der die Untersuchung veranlasste, um reinen Tisch zu machen.

Angelina Jolie und Brad Pitt mit Sohn Maddox im Jahr 2013
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt mit Sohn Maddox im Jahr 2013

Natürlich kann dieser Test allein nicht den besagten Maddox-Vorfall aufklären, da er nicht genau zeigt, ob Brad genau zu diesem Zeitpunkt getrunken hat oder nicht. Aber das Resultat wird zeigen, ob er abhängig ist. Die Ergebnisse sollen aber noch nicht vorliegen.

Jetzt seid ihr gefragt: Findet ihr, dass das Ausmaß der Scheidung langsam zu weit geht, oder ob es bei so einem Paar wie Brad und Angelina gar nicht anders ablaufen könnte? In unserer Umfrage könnt ihr eure Meinung abgeben.

In diesem Video seht ihr ein anderes Hollywood-Paar, das sich ebenfalls vor Kurzem getrennt hat.

Geht die Brangelina-Scheidung langsam zu weit?

  • ja, das wird langsam echt zu krass!
  • Nein, bei so einem Paar kann eine Scheidung nicht anders ablaufen!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 2.679 ja, das wird langsam echt zu krass!

  • 451 Nein, bei so einem Paar kann eine Scheidung nicht anders ablaufen!