Poet, Sänger, Songwriter – mit dem kanadischen Musiker Leonard Cohen (✝82) ist ein ganz Großer von uns gegangen. Fast 50 Jahre lang beeinflusste er die weltweite Musikindustrie und hinterlässt mit "Hallelujah" seine wohl größte Ballade. Auf seiner offiziellen Facebook-Seite findet sich die Bestätigung: der Folk-Rocker verstarb mit 82 Jahren.

Leonard Cohen im Madison Square Garden, 2012
Mike Lawrie / Getty Images
Leonard Cohen im Madison Square Garden, 2012

Sein Markenzeichen war die rauchige Stimme, mit der er oftmals melancholische und tiefsinnige Liebeslieder performte. Nachdem Jeff Buckley (✝30) Leonards "Hallelujah" coverte, traten unzählige Hochzeitspaare weltweit während der romantischen Klänge vor den Traualtar. Jetzt ist der Folk-Rocker aus Kanada von uns gegangen. Mit 82 Jahren verstarb er laut seines Sohnes Adam (44) in seinem Haus in L.A.. "Mein Vater schied friedlich aus dem Leben, zu Hause in Los Angeles, mit dem Wissen, dass er geschaffen hat, was er als sein großartigstes Album empfand. Er schrieb bis zu seinem letzten Augenblick, mit seinem ganz speziellen Sinn für Humor", ließ Adam den Rolling Stone wissen.

Musik-Legende Leonard Cohen und Sängerin Taylor Swift
Larry Busacca / Getty Images for Songwriter's Hall of Fame
Musik-Legende Leonard Cohen und Sängerin Taylor Swift

Leonard wurde am 21. September 1934 in Quebec geboren. Nach einem abgeschlossenen Studium zog er nach Griechenland, wo er einen Gedichtband und zwei Romane verfasste. 1966 tauchte er in die Musikszene New Yorks ein, ein Jahr später folgte die erste Platte "Songs of Leonard Cohen". In den 70ern wurde er Vater von Adam und Tochter Lorca (42), die er mit seiner damaligen Lebensgefährtin Suzanne Elrod bekam. 1984 brachte er "Hallelujah" heraus. 1995 und neun Alben später legte er seine Karriere auf Eis, wurde buddhistischer Mönch und kehrte erst 2001 wieder zu seinen musikalischen Wurzeln zurück.

Sänger Leonard Cohen, 2011 in Spanien
Carlos Alvarez / Getty Images
Sänger Leonard Cohen, 2011 in Spanien

Leonard schenkte der Welt fünf weitere Alben und stand zwischen 2008 und 2013 fast 400 Mal auf der Bühne! Als sein letztes Album, "You Want It Darker", im Oktober erschien, ließ er dem New Yorker gegenüber verlauten, dass er bereit sei zu sterben. "Ich hoffe es ist nicht zu unangenehm. Das war's eigentlich." Erst im letzten Monat verriet er, seine Worte übertrieben zu haben. In typischer Leonard-Cohen-Manier kündigte er an: "Ich habe vor, für immer am Leben zu bleiben."

Folk-Rocker Leonard Cohen
FABRICE COFFRINI / AFP / Getty Images
Folk-Rocker Leonard Cohen