Posthume Ehre für Carrie Fisher (✝60)! Bei der 60. Verleihung der Grammy Awards in New York war er der Abräumer des Abends: Bruno Mars (32) konnte gleich sechs der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen. Aber besonders eine Auszeichnung sorgte für einen Gänsehautmoment. Die im Dezember 2016 verstorbene Carrie wurde ebenfalls mit einem goldenen Grammophon geehrt!

Wie die Grammy-Akademie auf ihrer offiziellen Website mitteilte, wurde Carrie in der Kategorie "Bestes gesprochenes Album" ausgezeichnet. In ihrem Hörbuch "The Princess Diarist" spricht die Hollywood-Schönheit über ihre Erinnerungen an die Dreharbeiten zum ersten Teil der Star Wars-Saga. Für die Schauspielerin, die vor über einem Jahr an einem Herzinfarkt starb, ist es der erste Grammy.

Die "Prinzessin Leia"-Darstellerin ist nicht der einzige Star in diesem Jahr, der nach seinem Tod mit dem wichtigsten Preis der Musikbranche ausgezeichnet wurde. Auch Leonard Cohen (✝82) wurde posthum mit seinem fünften Grammy in der Kategorie "Beste Rock-Perfomance" für seinen Song "You Want It Darker" bedacht. Die Musiklegende starb im November 2016 an den Folgen eines Sturzes.

Schauspielerin Carrie FisherJason Merrit / Getty Images
Schauspielerin Carrie Fisher
Carrie Fisher bei der Wizard World Comic Con in Chicago 2016Daniel Boczarski / Getty Images
Carrie Fisher bei der Wizard World Comic Con in Chicago 2016
Leonard Cohen im Madison Square Garden, 2012Mike Lawrie / Getty Images
Leonard Cohen im Madison Square Garden, 2012
Wie findet ihr es, dass die Grammy-Akademie die Stars auch nach ihrem Tod mit Preisen ehrt?158 Stimmen
139
Finde ich total schön. So werden die Stars nicht vergessen.
19
Ich finde das ehrlich gesagt etwas schwierig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de