Mit diesem Riesenerfolg hätte wohl niemand gerechnet: Schon kurz nach dem Kinostart von "Willkommen bei den Hartmanns" im November ließen Fans ordentlich die Kinokassen klingeln. Mittlerweile gilt die Komödie als erfolgreichster deutscher Film des Jahres. Doch woran liegt das eigentlich? An den Schauspielern? Der Story? Promiflash erklärt, warum der Flüchtlings-Streifen so besonders ist!

Der Cast
Für seinen nächsten großen Erfolg nach "Männerherzen" sicherte sich Regisseur Simon Verhoeven (44) reichlich bekannte Gesichter wie Florian David Fitz (42) und Palina Rojinski (31), komplettiert wird das Trio durch Fack ju Göhte-Star Elyas M'Barek (34). Aber nicht für junge Zuschauer hat der Regisseur was zu bieten, er hat auch berühmte deutsche Schauspielikonen gecastet. Ganz besonders dabei: Simons Regieanweisungen richten sich zum ersten Mal auch an seine Mama Senta Berger (75), die in die Hauptrolle der Angelika Hartmann schlüpfte. Auch dabei: Ihre Kollegen Heiner Lauterbach (spielt Familienoberhaupt Dr. Richard Hartmann) und Uwe Ochsenknecht (als Dr. Sascha Steinbach). Ob der Film deshalb so gelungen ist, weil er Stars für Jung und Alt bietet?

Die Story
Dass die Auswahl an deutschen Erste-Klasse-Schauspielern einerseits für den Erfolg verantwortlich ist, dürfte kein Geheimnis sein. Doch in diesem Fall sorgt auch die Story für ein Wechselbad der Gefühle und regt zum Nachdenken an. Vor allem in Zeiten der Flüchtlingskrise und der allgemeinen politischen Anspannung bringt die Geschichte zum Ausdruck, was in den Köpfen der meisten Menschen Deutschlands vorgeht: Unsicherheit, Angst, Vorurteile, aber gleichermaßen Mitgefühl und Betroffenheit. Die "Refugees Welcome"-Debatte auf den Punkt bringen und zu einem immer unterhaltsamen Mix der Emotionen einladen – das ist ganz großes Kino!

Die Atmosphäre
Lachen, Weinen und wieder Lachen: "Willkommen bei den Hartmanns" hat alles, was ein guter Film haben muss. Neben reichlich Pointen und emotionalen Szenen ist auch der Soundtrack mit Bedacht gewählt. Mit dem Titelsong "Chöre" und Zeilen wie "Warum machst du dir 'nen Kopf / wovor hast du Schiss" setzt Mark Forster (32) wieder einmal ein musikalisches Ausrufezeichen.

Simon Verhoeven 2012 in MünchenLuca V. Teuchmann / Getty Images
Simon Verhoeven 2012 in München
Florian David Fitz mit gesamten Cast auf der "Willkommen bei den Hartmanns"-Kinopremiere in BerlinWENN
Florian David Fitz mit gesamten Cast auf der "Willkommen bei den Hartmanns"-Kinopremiere in Berlin
Mark Forster beim Photocall für den Film "Trolls" in BerlinColdrey, James / ActionPress
Mark Forster beim Photocall für den Film "Trolls" in Berlin
"Willkommen bei den Hartmanns": 3 Gründe für den Mega-ErfolgSonstige


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de