Es war ein schwarzer Tag für die weltweite Star Wars-Gemeinde. Am Dienstag starb Schauspielerin Carrie Fisher (✝60). In ihrer Rolle als Prinzessin Leia in den ersten drei Filmen wurde sie zur Ikone und zum Teenieschwarm. Die Nachricht über ihren frühen Tod verbreitete sich weltweit wie ein Lauffeuer. Ausgerechnet Deutschlands bekanntester Hauptnachrichten-Sender unterlief bei der Todesmeldung jedoch ein Fehler – sie erklärten die falsche Frau für tot!

Peinlicher Fauxpas in der ARD. Da hat sich jemand bei der Tagesschau in 100 Sekunden offensichtlich vertan. Während die Bildregie eine Aufnahme von Carrie Fisher einblendete, prangerte in der Bauchbinde in riesigen Lettern ein falscher Name. Dort war zu lesen: "Prinzessin Leia aus Star Wars, Schauspielerin Kim Fisher tot." Die Berliner Schauspielerin Kim Fisher erfreut sich aber bester Gesundheit.

Die Tagesschau war am Dienstag wie so oft das erfolgreichste Programm des Senders. Glücklicherweise wurde die Falsch-Meldung aber nicht um 20 Uhr in der Hauptausgabe ausgestrahlt, sonst hätten 7,42 Millionen Zuschauer den Fauxpas live gesehen. Was haltet ihr vom Tagesschau-Fail? Stimmt im Voting ab!

Joely und Carrie Fisher 2007 bei einer Veranstaltung in New YorkEvan Agostini / Staff
Joely und Carrie Fisher 2007 bei einer Veranstaltung in New York
Kim FisherWENN
Kim Fisher
Linda Zervakis, NachrichtensprecherinWENN.com
Linda Zervakis, Nachrichtensprecherin
Was haltet ihr vom Fauxpas der ARD?4230 Stimmen
2319
Irren ist menschlich. Das kann passieren.
1911
Das geht einfach nicht. Vor allem nicht bei Todesmeldungen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de