Rebecca Mir (25) tanzte sich vor fast fünf Jahren bei Let's Dance in das Herz von Massimo Sinató (36). 2015 läuteten schließlich die Hochzeitsglocken für das Model und den Profitänzer. Fast zwei Jahre später verriet Rebecca jetzt, wie romantisch Massimos Heiratsantrag war.

In der TV-Show "Story Of My Life" plauderte das Paar über ihre Liebe und alterte dank eines Maskenbildners um Jahre. Dabei offenbarte die 25-Jährige auch, wie einzigartig der Antrag im Thailand-Urlaub damals war: "Ich habe nichts geahnt. Dann kam das Äffchen mit dem roten Säckchen und dann hat er mich gefragt." Klingt im ersten Moment verwirrend, hat aber etwas mit Kosenamen der Verliebten zu tun – die sind nämlich ziemlich tierisch. Zur Erklärung: Massimo nennt seine Frau Giräffchen, Rebecca ihren Liebsten Äffchen. Der 36-Jährige ließ einen Affen im Dschungel so dressieren, dass er das Beutelchen mit dem Verlobungsring bei dem Model abgeben konnte, und hielt dann um ihre Hand an.

Seit die beiden ein Paar sind, habe der Deutsch-Italiener immer wieder angekündigt, wie der Heiratsantrag aussehen könnte. Dabei scherzte er, dass geheiratet werden würde, wenn Äffchen und Giräffchen bildlich gesehen aufeinander treffen.

Rebecca Mir und Massimo Sinató bei der Berlin Fashion Week 2018
Getty Images
Rebecca Mir und Massimo Sinató bei der Berlin Fashion Week 2018
Rebecca Mir und Massimo Sinató beim GQ Award 2018
Getty Images
Rebecca Mir und Massimo Sinató beim GQ Award 2018
"Let's Dance"-Teilnehmer 2014
Sascha Steinbach/Getty Images
"Let's Dance"-Teilnehmer 2014
Was sagt ihr zu Massimos kreativem Antrag?2188 Stimmen
1706
Sehr coole Idee!
482
Ich weiß nicht. Wäre nicht so meines!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de