Der ESC-Wahnsinn ist offiziell gestartet! Bis vor wenigen Minuten fand das erste Halbfinale statt und gewährte den Zuschauern einen kleinen Eindruck davon, was sie am 13. Mai erwartet. Auf einige Performances müssen sie dann aber verzichten, denn nicht alle Länder haben es auch ins Finale geschafft.

18 Nationen traten im ersten Halbfinale an, doch nur zehn von ihnen gelang es genügend Anrufe für die nächste Runde zu ergattern – im Gegensatz zu den "Big Five"-Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien und Titelverteidiger Ukraine, die automatisch im Finale sind, sind sie nämlich darauf angewiesen. Das sind die Glücklichen:

Moldau: SunStroke Project - "Hey, Mamma!"
Aserbaidschan: Dihaj - "Skeletons"
Griechenland: Demy - "This Is Love"
Schweden: Robin Bengtsson - "I Can't Go On"
Portugal: Salvador Sobral - "Amor pelos dois"
Polen: Kasia Moś - "Flashlight"
Armenien: Artsvik - "Fly With Me"
Australien: Isaiah - "Don't Come Easy"
Zypern: Hovig Demirjian - "Gravity"
Belgien: Blanche - "City Lights"

Wie hat euch die Show gefallen? Stimmt im Voting darüber ab!

Salvador Sobral aus Portugal beim ESC 2017Rolf Klatt/REX/Shutterstock/ActionPress
Salvador Sobral aus Portugal beim ESC 2017
Robin Bengtsson beim ESC 2017Michael Campanella / Getty Images
Robin Bengtsson beim ESC 2017
SunStroke Project aus Moldau beim ESC 2017Michael Campanella / Getty Images
SunStroke Project aus Moldau beim ESC 2017
War das 1. ESC-Halbfinale nach eurem Geschmack?1741 Stimmen
356
Total, ich bin noch immer begeistert!!
698
Es war ganz okay...
687
Überhaupt nicht! Es war total langweilig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de