Schwerer Schlag für den deutschen ESC-Song! Beim diesjährigen Eurovision Song Contest konnte Isabella Lueen (26) alias Levina mit ihrem Lied "Perfect Life" nicht überzeugen. Gerade einmal sechs Punkte konnte Deutschland nach ihrem Auftritt von den anderen Ländern abstauben und landete so auf dem vorletzten Platz. Jetzt kommt es allerdings noch härter: Der ESC-Gewinner kann sich nicht mal mehr an den Song erinnern!

Ein Ohrwurm ist "Perfect Life" also definitiv nicht. Im Interview mit Promiflash verriet Salvador Sobral (27): "Ich kann mich nicht an den (Song, Anm. d. Red.) erinnern. Nun, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich kann mich an die meisten Songs nicht erinnern. Es gab nur wenige Songs, die einen dazu gebracht haben, innezuhalten und zuzuhören." Immerhin ist Levina aber nicht die Einzige, die sich die Kritik anhören muss – auch andere Künstler kommen mit ihrer Songauswahl nicht gut weg.

Einen Favoriten hat Salvador aber: "Der italienische Song, weil er eine lyrische, satirische Botschaft hat, die die Gesellschaft anspricht und einen zum Nachdenken anregt. Deswegen erinnere ich mich an den Song, ich könnte ihn mitsingen. Das ist das Tolle daran. Und alle anderen Songs sind so oberflächlich, dass sie kommen und gehen und ich sie nicht mal wahrgenommen habe."

War die ESC-Pleite verdient? Seht im Video, was Manuel Cortez (38) und Miyabi Kawai (43) dazu sagen.

Levina beim ESC-Finale 2017Sergei Supinsky/AFP/Getty Images
Levina beim ESC-Finale 2017
ESC-Teilnehmerin LevinaRolf Klatt/Rex/Shutterstock/ActionPress
ESC-Teilnehmerin Levina
Salvador Sobral beim ESC 2017Michael Campanella / Getty Images
Salvador Sobral beim ESC 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de