Die Teilnahme am Eurovision Song Contest hat in den letzten Jahren so mancher Künstlerkarriere einen ordentlichen Schub verpasst! Hat man das Musik-Spektakel dazu noch gewonnen – so wie Lena Meyer-Landrut (29) im Jahr 2010 – ist der Durchbruch als Popstar quasi vorprogrammiert. Kein Wunder, denn durchschnittlich erleben jedes Jahr 180 Millionen Zuschauer weltweit die Beiträge der Kandidaten der teilnehmenden Länder im Fernsehen mit. Was wurde also aus ehemaligen Siegern des Mega-Musikwettbewerbs? Promiflash stellt ein paar Spitzenreiter vor!

Vor zehn Jahren holte das damalige Popsternchen Lena den Sieg wieder nach Deutschland – nach 28-jähriger Durststrecke für "Germany"! Damals wirkte die "Satellite"-Interpretin noch recht schüchtern, als sie in Stephan Raabs eigens konzipierter Castingshow "Unser Star für Oslo" auftrat. Aber nachdem die Brünette beim ESC den ersten Platz machte, musste sie sich wohl schnell an das andauernde Rampenlicht gewöhnen – und meistert heute jeden Red-Carpet-Auftritt mit Bravour. Neben der Veröffentlichung von fünf erfolgreichen Studioalben arbeitete sie als Coach bei The Voice Kids. Momentan lässt es die Sängerin ruhiger angehen, doch das kann sich schnell wieder ändern.

Die Band Lordi riss 2006 mit ihrem Hard-Rock-Song "Hard Rock Hallelujah" die Zuschauer vom Hocker. Für Finnland gewann die Formation den damaligen Songcontest. Dabei war sicherlich nicht nur der eingängige Powertrack der Grund: Die Truppe trat in ausgefallenen Monster- und Zombiekostümen auf! Seit dem internationalen Durchbruch hat sich die Band jedoch neu aufgestellt. So sind von der ursprünglichen Besetzung nur noch der Sänger und der Gitarrist dabei.

2008 gewann Popsänger Dima Bilan (38) mit dem emotionalen Hit "Believe" für Russland den ESC-Pokal. Der Song wurde von dem US-amerikanischen Hit-Garant Timbaland (49) eigens für den Künstler komponiert. In einem komplett weißen Outfit legte der Musiker damals einen gefühlvollen Auftritt hin und brannte sich eingefleischten ESC-Fans damit ins Gedächtnis. Seit 2012 ist der 38-Jährige als Juror der russischen Ausgabe von The Voice und "The Voice Kids" im Einsatz.

Salvador Sobral (30) brachte 2017 mit der berührenden Nummer "Amar pelos dois" die Herzen zum Schmelzen. Mit dem Lied, das seine Schwester Luisa schrieb, erreichte er den ersten Platz für sein Heimatland Portugal. Die Geschwister sind Künstler aus Leidenschaft, weshalb sie damals auf dem Contest in ihrer Dankesrede für mehr authentische und weniger erfolgsorientierte Musik plädierten. Nach dem ESC-Erfolg ging Salvador mit seiner Jazzband auf Tour. Letztes Jahr musste der 30-Jährige allerdings pausieren und am Herz operiert werden, was er aber gut überstand.

Und was wurde aus Nicole, die in 1982 als 17-Jährige an der Seite von Ralph Siegel (74) mit der Hymne "Ein bisschen Frieden" Deutschland den allerersten Sieg bescherte? Dieser Erfolg ließ die Blondine zumindest nicht abheben: Die heute 55-Jährige legte zunächst eine längere Pause ein und meldete sich 2008 mit deutscher Schlagermusik zurück. Letztes Jahr erschien ihr jüngstes Album "50 ist das neue 25". Seit 1984 ist die Sängerin mit ihrem Jugendfreund Winfried Seibert verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter und wohnt heute noch in Nicoles Heimat im Saarland.

Lena Meyer-Landrut , Musikerin
© SAT.1/André Kowalski
Lena Meyer-Landrut , Musikerin
Lordi im Jahr 2020
Getty Images
Lordi im Jahr 2020
Dima Bilan im Jahr 2020
Instagram / bilanofficial
Dima Bilan im Jahr 2020
Die Geschwister Luisa und Salvador Sobral im Jahr 2020
Instagram / salvadorsobral.music
Die Geschwister Luisa und Salvador Sobral im Jahr 2020
Grand-Prix-Star Nicole
Getty Images
Grand-Prix-Star Nicole
Nicole beim ESC 1982 in Harrogate
Getty Images
Nicole beim ESC 1982 in Harrogate
Welcher ESC-Gewinner ist euer Favorit?570 Stimmen
328
Lena Meyer-Landrut
108
Lordi
31
Dima Bilan
19
Salvador Sobral
84
Nicole


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de