2017 gewann Salvador Sobral (29) den Eurovision Song Contest. Schon damals war der Portugiese schwer herzkrank. Wenige Monate nach seinem Triumph kämpfte er auf der Intensivstation um sein Leben – Salva brauchte dringend ein Spenderherz. Im Dezember 2017 wurde ihm das neue Organ schließlich eingesetzt. Doch die OP verlief nicht ohne Komplikationen: Die Nieren des Sängers versagten. Wie geht es dem 29-Jährigen nach dieser schweren Zeit heute?

"Seien wir ehrlich, es war tatsächlich eine Wiedergeburt", meinte er im Interview mit der Funke Mediengruppe. Monatelang sei sein Leben ein Auf und Ab gewesen. Besonders seinen Ärzten, seiner Familie und seiner Frau sei er für ihre Unterstützung dankbar "Ich habe eine zweite Chance bekommen. Ich kann wieder leben. Und ich will es nicht vermasseln", erklärte Salvador. Seit der Transplantation hat sich einiges in sein Leben verändert: Der "Amar Pelos Doi"-Interpret esse gut und schlafe viel.

"Ich gehe regelmäßig ins Krankenhaus, um mich untersuchen zu lassen, ob das neue Herz auch so funktioniert, wie es soll", erklärte der Musiker. Vor diesen Untersuchungen sei Salva zwar immer etwas ängstlich, doch ansonsten sei er wieder vollkommen glücklich.

Salvador Sobral, Sänger
Getty Images
Salvador Sobral, Sänger
Salvador Sobral im Mai 2017
Getty Images
Salvador Sobral im Mai 2017
Salvador Sobral beim "Eurovision Song Contest", 2017
chenjunfeng / Xinhua
Salvador Sobral beim "Eurovision Song Contest", 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de