Das ging schneller als gedacht! Gestern wurde die letzte GZSZ-Folge mit Janina Uhse (27) alias Jasmin Flemming ausgestrahlt. Als besonderes Extra fand die Episode nicht in Berlin statt, sondern in Venedig statt. Dort verabschiedete sich Jasmin von ihrer Mutter Katrin (Ulrike Frank, 48) und ihrer Freundin Emily (Anne Menden, 31), bevor es für die Modedesignerin nach New York weiterging. Ein tränenreicher und emotionaler Moment – doch für viele Zuschauer viel zu knapp!

"Die letzte Szene mit Jasmin war viel zu schnell vorbei und dadurch kamen die Emotionen zu kurz" und "Ging irgendwie sehr fix. Mir hat es leider gar nicht gefallen", bedauerten unter anderem zwei Fans auf Facebook die Kürze der Abschiedsszene. Dafür fanden die User einen anderen Moment dieser Folge viel berührender: "Die Szene mit dem Gespräch zwischen Emily und Jasmin auf dem Balkon in Venedig war viel schöner. In dem Moment musste ich mir echt die Tränen verdrücken", kommentierte zum Beispiel ein Follower die Episode.

Alles in allem gefiel den meisten Zuschauern aber der Ausstieg des Serien-Lieblings: 63,1 Prozent der Promiflash-Leser waren mit der Folge zufrieden – 36,9 Prozent der User hingegen hatten mehr erwartet und beurteilten die Folge als langweilig. Sie hätten sich für Janina einen krasseren Ausstieg gewünscht.

Janina Uhse, Anne Menden und Ulrike Frank in VenedigInstagram / ulrikefrankofficial
Janina Uhse, Anne Menden und Ulrike Frank in Venedig
Emily (Anne Menden) und Jasmin (Janina Uhse) in VenedigMG RTL D / Benjamin Kampehl
Emily (Anne Menden) und Jasmin (Janina Uhse) in Venedig
Janina Uhse am StößenseeInstagram / janinauhse
Janina Uhse am Stößensee
Fandet ihr den gemeinsamen Moment von Emily und Jasmin auf dem Balkon auch besser, als die letzte Szene?670 Stimmen
513
Ja, die Szene hat mich zu Tränen gerührt!
157
Nein, der Abschied am Ende war der emotionalste Moment der Folge!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de