Für Rap-Fans war es die Schocknachricht vergangene Nacht: Eko Fresh (33) hatte während eines Videodrehs auf Mallorca einen Quad-Unfall und soll dabei schwer verletzt worden sein. Das machte Rapper-Kollege Samy auf Facebook öffentlich. Kurz vor dem Unglück hatte Eko sogar noch ein Foto von dem Drehtag gepostet!

"Wir sind jetzt Tennislehrer geworden", betitelte Eko sein aktuelles Bild auf Facebook. Darauf tragen Samy und er weiße Trainingsanzüge der Marke Fila. Außerdem verriet er, dass sie das Video für ihren neuen Track "Moment" drehen wollten. Seine Fans zeigten sich sehr besorgt unter dem Foto: "Eko, geht es dir gut? Was brauchst du, wie kann ich dir helfen?" oder "Hoffentlich ist alles ok", kommentierten nur zwei.

Auch andere deutsche Rapper stehen dem Musiker bei. "In Gedanken bei meinem Bruder Eko", schrieb MoTrip und sogar sein ehemaliger Erzfeind Kool Savas (42) schickte Genesungswünsche: "Ich hoffe, es ist nicht so schlimm wie geschrieben wird. Alles Gute und schnelle Besserung, Eko!" Um Ekos Leben müssten die Fans aber nicht bangen, wie Pillath bekanntgab: "Kein Koma. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut." Findet ihr, dass Musiker Videos in rasanten Fahrzeugen drehen sollten? Stimmt ab!

Musiker Eko FreshTimur Emek/Getty Images
Musiker Eko Fresh
Eko Fresh auf der BühneSebastian Reuter/Redferns
Eko Fresh auf der Bühne
Rapper Eko Fresh und PillathFacebook / Pillath
Rapper Eko Fresh und Pillath
Sollten Musiker Videos in rasanten Fahrzeugen drehen?153 Stimmen
56
Ja, das ist doch cool und ein Unfallrisiko hat man überall!
97
Nein, das ist wirklich zu gefährlich! Musiker sind schließlich keine Stuntmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de