Traurige Nachricht für alle Tierfreunde: Knapp siebeneinhalb Jahre nach seinem berühmten Söhnchen Knut (✝4), ist jetzt auch der Eisbär Lars verstorben! In seinem neuen Zuhause – dem Tierpark im dänischen Aalborg – musste das 23-jährige Polartier eingeschläfert werden.

Knuts Papa ging es schon eine ganze Weile nicht mehr gut, wie der Rostocker Tierpark am Dienstag laut der Berliner Zeitung berichtete. Die Leberwerte des Bären waren Anfang September extrem erhöht gewesen, wenige Tage später wurde dann vom Tierarzt die Diagnose Krebs gestellt. Um Lars von seinen Leiden zu erlösen, wurde er schlussendlich am Dienstag in der dänischen Kleinstadt eingeschläfert.

Sein berühmter Sohnemann Knut verstarb bereits im März 2011 mit nur vier Jahren. Im Gegensatz zu seinem pelzigen Papa erlag der kleine berühmte Eisbär einem epileptischen Anfall – stürzte regungslos in sein Wasserbecken im Berliner Zoo. Der tierische Verlust schockierte damals die ganze Welt, in Spandau wurde für das Raubtier sogar ein Gedenkstein errichtet. Sein Vater Lars wird nun wohl in Dänemark beigesetzt. Auch Knuts Mama Vilma verstarb bereits im Herbst letzten Jahres völlig überraschend.

Knut kurz nach seiner Geburt 2006WENN
Knut kurz nach seiner Geburt 2006
Knut im Jahr 2010WENN
Knut im Jahr 2010
Knut kurz vor seinem Tod im März 2011WENN
Knut kurz vor seinem Tod im März 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de