Es werden immer mehr! 1977 wurde Roman Polanski (84) angeklagt, weil er eine 13-Jährige vergewaltigt haben soll. Er floh kurz vor der Urteilsverkündung nach Europa und konnte seitdem strafrechtlich nicht für seine Tat belangt werden. Jetzt werden immer weitere Missbrauchsvorwürfe gegen den polnisch-französischen Filmemacher laut. Ein weiteres, angebliches Polanski-Opfer meldet sich zu Wort.

Marianne Barnard ist eine Künstlerin aus Kalifornien, die jetzt schwere Vorwürfe gegen den heute 84-Jährigen erhebt. Auf Twitter schrieb die heute 52-Jährige, dass sie im Alter von zehn Jahren bei einem Fotoshooting von dem Regisseur belästigt worden sei. Als Polanski sie dazu aufgefordert habe, ihr Bikinioberteil auszuziehen, habe sich das Mädchen nichts dabei gedacht. "Aber dann wollte er, dass ich meine Bikinihose ausziehe – ich habe mich sehr unwohl dabei gefühlt", erklärte Marianne im Interview mit der The Sun. Erst da habe sie bemerkt, dass ihre Mutter, die sie zu dem Termin begleitet hatte, nicht mehr am Set gewesen sei. Dies habe der "Tanz der Vampire"-Star ausgenutzt und das kleine Kind belästigt. Bis heute leide Marianne als Folge des Übergriffes an Klaustrophobie und einer posttraumatischen Belastungsstörung.

Bisher habe Marianne geschwiegen, um ihre Mutter und andere involvierte Personen nicht in Schwierigkeiten zu bringen. Jetzt wolle sie aber nicht länger schweigen und mit ihrer Geschichte andere ermutigen, auch über ihre Erlebnisse zu sprechen. Nach dem Sexskandal um Harvey Weinstein (65) haben sich viele Opfer von sexuellem Missbrauch gemeldet. Unter ihnen sind auch bekannte Hollywoodstars wie Angelina Jolie (42), Cara Delevingne (25) und Gwyneth Paltrow (45).

Eva Green, Regisseur Roman Polanski und Emmanuelle Seigner auf dem 70. Filmfestival in Cannes
Pascal Le Segretain/Getty Images
Eva Green, Regisseur Roman Polanski und Emmanuelle Seigner auf dem 70. Filmfestival in Cannes
Eva Green, Regisseur Roman Polanski und Emmanuelle Seigner auf dem 70. Filmfestival in Cannes
Andreas Rentz/Getty Images
Eva Green, Regisseur Roman Polanski und Emmanuelle Seigner auf dem 70. Filmfestival in Cannes
Angelina Jolie bei den Golden Globe Awards 2018
Frederick M. Brown/ Getty Images
Angelina Jolie bei den Golden Globe Awards 2018
Findet ihr es gut, dass Marianne jetzt ihre Geschichte erzählt?399 Stimmen
269
Ja! Es ist wichtig für sie und ihren Frieden mit sich selbst. Sie wird anderen damit helfen!
130
Ich finde es zu spät. Jetzt kann Polanski eh nicht mehr dafür belangt werden...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de