Das wusste niemand! Eigentlich ging es für die Sängerin Kelly Clarkson (35) gerade wieder bergauf. Nachdem sie heftige Kritik für ihren Körper einstecken musste, hatte sie sich entschlossen, abzuspecken und konnte ihre ersten Diät-Erfolge bereits auf dem roten Teppich präsentieren. Jetzt schockierte sie mit einem krassen Geständnis aus ihrer Vergangenheit – Kelly dachte an Selbstmord!

"Als ich sehr jung war, wollte ich mich umbringen. Ich fühlte mich vier Jahre meines Lebens schrecklich – innerlich und äußerlich", offenbarte die 35-Jährige im Interview mit Attitude. "Es war eine dunkle Zeit für mich. Ich dachte, der einzige Weg sei es, es zu beenden!", fügte sie ihrer Beichte hinzu. Sie sei die ganze Zeit nur im Fitnessstudio gewesen und habe begonnen, sich selbst zu verletzen. Erst als sie ihr Album "My December" im Jahr 2007 herausbrachte, habe sie begriffen, dass sie einiges ändern müsse. Die negativen Menschen um sich herum habe sie aus ihrem Leben gestrichen, um sich auf sich selbst und die positiven Dinge konzentrieren zu können.

Jetzt fühle sich die zweifache Mutter endlich wieder glücklich in ihrer Haut und konnte sogar über die gemeinen Kommentare ihrer Follower lachen. Diese schmetterte die Blondine mit einem kessen Spruch einfach ab. Auf eine besonders krasse Beleidigung von einem User, nämlich "Du bist fett!", antwortete sie: "... und immer noch verdammt fabelhaft!".

Kelly Clarkson in WashingtonPool/ Getty
Kelly Clarkson in Washington
Kelly Clarkson in Los AngelesSplash News
Kelly Clarkson in Los Angeles
Kelly Clarkson bei der "Music's Leading Ladies Speak Out"-PräsentationRick Diamond/Getty Images for Music Business Association
Kelly Clarkson bei der "Music's Leading Ladies Speak Out"-Präsentation
Was sagt ihr zu Kellys Geständnis?471 Stimmen
63
Das finde ich unangebracht! Sie sollte solche persönlichen Geschichten lieber für sich behalten!
408
Das finde ich gut! So kann sie die Moppel-Kritik gegen sie endlich beenden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de