Momentan hofft Leo Rojas (33) bei Adam sucht Eva - Promis im Paradies auf die ganz große Liebe. Bislang war das für ihn vor allem die Musik. Der gebürtige Ecuadorianer gewann mit seiner Panflöten-Version von "Einsamer Hirte" 2011 Das Supertalent. Zwischen seiner musikalischen Performance und seinem Nackt-Auftritt liegen also ganze sechs Jahre. Was hat Leo in dieser Zeit gemacht?


Anfang 2012, wenige Wochen nach seinem Supertalent-Sieg, brachte der Panflötenspieler sein erstes Album namens "Spirit of the Hawk" heraus. Es wurde von Dieter Bohlen (63) produziert und erreichte Platz zwei der deutschen Albumcharts. Noch im selben Jahr erschien auch Leos zweite CD "Flying Heart". 2013 und 2015 folgten die nächsten Alben. Und auch privat ist bei dem Ecuadorianer viel passiert. 2013 wurde er Vater eines kleinen Sohnes. Von dessen polnischer Mutter habe Leo sich aber Anfang 2017 getrennt, wie sein Manager dem Express verriet. Seinen eigenen Vater dagegen konnte der Musiker in demselben Jahr nach langer Trennung endlich wieder in die Arme schließen.

Dieses Jahr folgte dann seine "Adam und Eva"-Teilnahme. Doch neben der Hoffnung auf die große Liebe, arbeitet Leo auch weiterhin an seiner Karriere. Vor wenigen Wochen kam sein nach ihm benanntes fünftes Album kam auf den Markt. Zu seinem Song "Indian Fire" veröffentlichte er auch ein Musikvideo, das bei YouTube innerhalb weniger Tage über 50.000 Mal geklickt wurde.

Leo Rojas beim "Das Supertalent"-Finale 2011Peter Wafzig/Getty Images
Leo Rojas beim "Das Supertalent"-Finale 2011
Leo Rojas und sein Vater in Berin(c) Leo Rojas
Leo Rojas und sein Vater in Berin
Leo Rojas, PanflötenspielerInstagram / officialleorojas
Leo Rojas, Panflötenspieler
Habt ihr Leos Weg in den letzten Jahren verfolgt?663 Stimmen
75
Ja, ich bin ein großer Fan von ihm!
588
Nein, aber jetzt behalte ich ihn definitiv im Auge!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de