Jay-Z (47) ist kein Freund von halben Sachen! Die extrem aufwendigen Shows der "4:44"-Tournee sollen richtig gut werden und dafür müssen die Locations bestimmte Rahmenbedingungen erfüllen. Nun hatte der Rapper eine schlechte Nachricht für seine Fans im US-amerikanischen Lincoln, Nebraska: Er cancelte einen Auftritt, der für den 6. Dezember geplant war, weil der Club nicht rechtzeitig mit der nötigen Technik ausgestattet werden könne. Damit enttäuschte der 47-Jährige seine Fans – und das nicht zum ersten Mal!

"Die Tour ist mir zu wichtig, als dass ich sie halbherzig mache. Ich muss die Show absagen", hieß es in einem Statement von Jay-Z auf Twitter. Das Team des Dreifach-Papas könne dringend benötigte Screens nicht bis zum Konzerttag in der Halle installieren. Bereits gekaufte Tickets werden erstattet. Soll heißen: Ersatztermine gibt es bisher nicht.

Der erste Auftritt, der ausfiel, sollte bereits Anfang November im kalifornischen Fresno stattfinden. Damals lieferte der Liebste von Beyoncé Knowles (36) noch keinen Grund für den Ausfall – deshalb vermuteten Kritiker, dass zu wenige Karten verkauft worden waren. Der aktuelle Tweet spricht nun allerdings davon, dass der Gig vor wenigen Wochen in Kalifornien ebenfalls an der Technik scheiterte.

Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé bei den Grammy Awards 2018
Christopher Polk / Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé bei den Grammy Awards 2018
Beyoncé, Jay-Z, Kanye West und Kim Kardashian
Christopher Polk / Getty
Beyoncé, Jay-Z, Kanye West und Kim Kardashian
Beyonce, Jay-Z und Blue Ivy bei den Grammy Awards 2018
Christopher Polk / Getty Images
Beyonce, Jay-Z und Blue Ivy bei den Grammy Awards 2018
Was sagt ihr dazu, dass Jay-Z Konzerte wegen fehlender Technik absagt?192 Stimmen
42
Ich finde es gut, immerhin möchte er seinen Fans perfekte Konzerte bieten!
150
Ich finde es blöd, ein Künstler wie er müsste in der Lage sein, die passenden Konzerthallen zu buchen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de