Diesen Erfolg muss den beiden erst einmal jemand nachmachen! Dass Farid Bang (31) und Kollegah (33) gerne mit den Erfolgen ihrer dritten gemeinsamen Platte prahlen, ist kein Geheimnis. Kurz bevor Anfang September der Vorbestell-Link online ging, schlossen die beiden bereits via Instagram Wetten über die Verkaufszahlen der limitierten Fan-Box bei Amazon ab. Während Farid auf 3000 tippte, erhöhte sein Kollege auf 4000. Jetzt ist klar: Es gibt offenbar tatsächlich einen Riesengrund zum Feiern. Die beiden sollen Goldstatus erreicht haben – und das, obwohl das Album noch nicht einmal im Handel ist.

Bereits vor dem offiziellen Releasedatum wurden laut Musikexpress mehr als die 100.000 Einheiten, die für die Goldauszeichnung erforderlich sind, an Endkunden verkauft. Erst am 01. Dezember wird die Platte "JBG 3" erscheinen, doch sie stellt jetzt schon einen Rekord auf! Bisher war es Künstlern der deutschen Rapszene nämlich "lediglich" gelungen, diesen Status über genügend Bestellungen von Großhändlern zu erreichen. In Fachkreisen wird dieser Erfolg als "Shipping-Gold vor Release" bezeichnet – bei Farid und Kollegah scheinen die Verantwortlichen das "Shipping" jetzt getrost streichen zu können.

Für einen der Interpreten könnte der Erfolg trotzdem böse Folgen haben, denn die beiden legten für ihre Wette einen heftigen Einsatz fest. Kollegah verriet: "Wir haben eine Zeile, für die man auf jeden Fall verklagt wird." Der Verlierer, in diesem Fall ganz klar Farid, müsse das Wortmassaker rappen. Na, das kann ja spaßig werden...

Rapper Farid Bang und KollegahInstagram / kollegahderbossofficial
Rapper Farid Bang und Kollegah
Farid Bangs und Kollegahs Platte "JBG 3"Instagram / nikokaraveli
Farid Bangs und Kollegahs Platte "JBG 3"
Farid BangInstagram / faridbangbang
Farid Bang
Glaubt ihr, dass Farid Probleme bekommen kann?645 Stimmen
450
Nein, Rappen ist doch generell ein Berufsrisiko
195
Ja, er sollte sich schon jetzt darauf einstellen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de