Endete die Geburtstagsfeier von French Montana (33) in einer Sexparty? Vergangenen Monat feierte der Ex-Freund von Khloe Kardashian (33) seinen Ehrentag in seinem Haus in der kalifornischen Stadt Calabasas – und ließ es ordentlich krachen! Doch hat der Rapper etwa übertrieben? Seine Sause mündete nämlich in einem Notruf: Eine Frau behauptete, sie sei unter Drogen gesetzt und vergewaltigt worden!

Laut dem Onlineportal TMZ, dem der Anruf der Frau vorliegen soll, habe sie am Telefon gesagt, dass die Männer in French Montanas Haus Drogen hätten. Das war allerdings noch nicht alles! Die Anschuldigungen des weiblichen Partygastes gingen noch weiter: "Die Typen haben versucht, uns zu vergewaltigen. Sie haben uns nackt aus dem Haus geschmissen und sie haben uns geschlagen." Sind diese Vorwürfe tatsächlich wahr?

Die Antwort: Nein! Als die Polizei bei French Montanas Domizil eintraf, konnten die Beamten keinerlei Beweise für die Anschuldigungen finden. Dementsprechend sei auch niemand verhaftet worden, berichtete TMZ. Stattdessen wurden die Gesetzeshüter Zeugen eines ganz anderen Schauspiels: Sie fanden angeblich zwei Frauen vor, die miteinander kämpften. Die beiden wurden anschließend gebeten, die Feier zu verlassen.

French Montana und einige Gäste auf seiner eigenen Geburtstagsparty in Beverly HillsJerritt Clark / Getty
French Montana und einige Gäste auf seiner eigenen Geburtstagsparty in Beverly Hills
French Montana bei einem Festival in Las VegasPressPhotoBank / Splash News
French Montana bei einem Festival in Las Vegas
French Montana beim GQ-Award 2016Mike Windle / Staff / Getty Images
French Montana beim GQ-Award 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de