Dem schönen Geschlecht zu Ehren setzt Channel 5 bei Celebrity Big Brother auf geballte feministische Kraft! Der britische TV-Sender hat sich dazu entschieden, ausschließlich mit Frauen in die 21. Staffel des Reality-Experimentes zu starten. Hinter der sensationellen Entscheidung des Senders steckt ein sehr interessanter Grund!

Der Luxusbereich des "Promi Big Brother"-Hauses 2016SAT.1/Willi Weber
Der Luxusbereich des "Promi Big Brother"-Hauses 2016

Die Macher der Show nehmen den Jahrestag einer politischen Premiere zum Anlass, vorerst nur von Ladys in den wohl bekanntesten TV-Container einziehen zu lassen. Vor genau 100 Jahren wurde in Großbritannien das Wahlrecht für Frauen eingeführt. Also Ladys first und erst nach und nach bekommen die Damen dann Herrenbesuch im TV-Knast. Im Laufe der Sendung werden sie immer wieder in Matches gegen ihre männlichen Mitbewohner antreten. Um welche VIPs – unabhängig ob Männlein oder Weiblein – es sich handelt, ist noch nicht verraten worden.

Finalshow "Celebrity Big Brother", 2016Getty Images / Jeff Spicer
Finalshow "Celebrity Big Brother", 2016

Auch in Deutschland steht das geschichtsträchtige Jubiläum bald bevor: Am 19. Januar 1919 durften Frauen erstmals ihre Stimmzettel in die Wahlurnen werfen. Ein ganzes Jahrhundert weibliche Mitbestimmung – wäre das auch hierzulande Grund genug, Promi Big Brother in eine Special-Ausgabe zu schicken? Stimmt in der Umfrage ab, was ihr davon haltet!

"Promi Big Brother"-LogoSAT.1 / Arne Weychardt
"Promi Big Brother"-Logo
Zu Ehren der Frau: Wie fändet ihr eine Sonderstaffel von "Promi Big Brother"?356 Stimmen
238
Super! Endlich mal ein sinnvoller Aufhänger.
118
Nicht cool! Politische Themen und Reality-Shows sollten nicht miteinander in Verbindung gebracht werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de