Anzeige
Promiflash Logo
"Es ist Werbung": Sophia Thomalla verharmlost Jesus-BildGetty ImagesZur Bildergalerie

"Es ist Werbung": Sophia Thomalla verharmlost Jesus-Bild

14. Dez. 2017, 13:01 - Promiflash

Hauptsache PR, auch wenn man andere damit verletzt? Am Mittwoch erhitzte Sophia Thomalla (28) die Gemüter wie eh und je. Für eine Werbekampagne ließ sich die Moderatorin an ein Kreuz binden – in einem knappen Outfit und sogar mit Dornenkrone auf ihrem Haupt. Für zahlreiche Menschen ging ihr Auftritt als halbnackte Jesuskopie eindeutig zu weit und es hagelte einen Mega-Shitstorm. Jetzt rechtfertigt sich Sophia live im TV!

In der Talkshow von Sandra Maischberger (51) kam die Skandalnudel am Mittwochabend nicht um ihr Kreuzigungsbild herum. Besonders ZDF-Moderator Peter Hahne konnte seinen Ärger über die Werbeaktion nicht verbergen: "Es muss uns doch ein bisschen was heilig sein", meinte er. Daraufhin antwortete Sophia: “Es ist Werbung, die hervorragend funktioniert.” Die Idee sei auch von einer spanischen Lottogesellschaft übernommen worden, die schon seit Jahren christliche Symbole zu Werbezwecken einsetze.

Dass dieses PR-Manöver nicht unbedingt nur für positive Resonanz sorgen würde, war dem Hobbynackedei nach eigener Aussage schon im Vorfeld bewusst: "Ich weiß, dass es wieder provokativ ist und ich weiß, es werden sich wieder einige aufregen", sagte sie am Donnerstagmorgen bei "Guten Morgen Deutschland". "Aber das ist ja der Sinn der Sache", lächelte sie jeglicher Kritik entgegen. "Ich genieße das auch. Ich mag das ja sehr gerne, wenn sich ein paar Leute darüber aufregen." Für die 28-Jährige bedeute die Aufregung über ihr Pic zum Slogan "Weihnachten wird jetzt noch schöner" lediglich, dass sie den Leuten nicht egal sei. "Ich mag Sachen nicht, die Leuten egal sind“, stellte sie klar.

Getty Images
Sophia Thomalla und Massimo Sinató bei "Let's Dance" 2010
Getty Images
Ekaterina Leonova und Ingolf Lück im Mai 2018 in Köln
Getty Images
Daniel Hartwich, Tijan Njie, Kathrin Menzinger und Victoria Swarovski bei "Let's Dance"
Was haltet ihr von Sophia Thomallas Rechtfertigung?1902 Stimmen
470
Sie hat Recht – als Werbekampagne hat ihr Fotoshooting seinen Zweck erfüllt!
1432
Finde ich genauso geschmacklos wie den Shoot selbst!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de