Wolfgang Bahro (57) hat in 25 Jahren als Dr. Joachim Gerner viel erlebt: Der Kultanwalt schloß unzählige Geschäftsdeals mal mehr oder weniger erfolgreich ab, stürzte sich in turbulente Liebschaften und musste den tragischen Tod seines Sohnes verkraften. Bei der bunten Palette an Szenen nahmen die Fans ihm immer die Rolle des Soap-Schurken ab. Das verlangte dem 57-Jährigen auch einiges ab, denn so manche Story fand er absolut blödsinnig.

Um ein Vierteljahrhundert im Soap-Kiez zu füllen, ließen sich die Macher für den Serienjuristen die ein oder andere skurrile Geschichte einfallen, wie Bahro im GZSZ-Livestream auf Facebook verriet. So saß sein Charakter wegen eines Unfalls längere Zeit im Rollstuhl und sollte in diesem Zustand in den Wannsee fahren. Die Idee dahinter: Ein Guru versprach dem Geschäftsmann, durch die spirituelle Aktion wieder gehen zu können. Als der Schauspieler von der geplanten Szene erfuhr, war er entsetzt: "Der Mann (Anmerkung der Red.: Jo Gerner) ist Akademiker, das ist doch vollkommener Schwachsinn, dass der mit dem Rollstuhl in den Wannsee fährt!" Der Soap-Darsteller überlegte ernsthaft den Dreh ins Wasser fallen zu lassen.

Letztendlich konnte der Produzent den gebürtigen Berliner doch noch von der irrwitzigen Handlung überzeugen. Er habe damals an Bahros schauspielerisches Können appelliert, die Szene trotz ihrer Absurdität glaubwürdig rüberzubringen.

Wolfgang Bahro als Jo Gerner bei GZSZMG RTL D / Sebastian Geyer
Wolfgang Bahro als Jo Gerner bei GZSZ
Katrin Flemming und Jo Gerner nach einem GZSZ-UnfallRTL / Rolf Baumgartner
Katrin Flemming und Jo Gerner nach einem GZSZ-Unfall
Wolfgang Bahro beim Jubiläum von GZSZ in Berlin 2017AEDT/WENN.com
Wolfgang Bahro beim Jubiläum von GZSZ in Berlin 2017
Wie fandet ihr damals die Szene als Gerner mit dem Rollstuhl in den Wannsee fuhr?756 Stimmen
81
Super, ich hab ihm den Glauben an eine Spontanheilung voll abgenommen!
226
Na ja, ich fand die Handlung komplett übertrieben und unglaubwürdig!
449
Die Folge habe ich gar nicht gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de