Die Macher wollten das Geheimnis unbedingt schützen! Millionen von Fans fiebern auf die lang ersehnte achte Game of Thrones-Staffel hin. Leider müssen sie sich in Geduld üben, denn die abschließenden Folgen der Erfolgsserie werden erst 2019 zu sehen sein. Ein geleakter Teil des Skripts könnte jetzt aber schon einmal den Durst nach neuen Infos aus der Fantasywelt stillen.

Achtung, Spoiler!
Mit dem Inhalt der veröffentlichten Seiten könnte die komplette Welt von Westeros durcheinandergewirbelt werden – wenn diese denn stimmen. In dem aufgetauchten Drehbuch geht es unter anderem um ein Gespräch zwischen Tyrion (Peter Dinklage, 48) und Bronn (Jerome Flynn, 54). Dabei kommt heraus, dass Fanliebling Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau, 47) dem Serientod zum Opfer gefallen ist. In einer anderen Unterhaltung erwähnt seine Zwillingsschwester Cersei (Lena Headey, 44) ganz nebenbei, dass er für den Tod ihres Vaters verantwortlich sei. Aufmerksame Serienfans werden sich an dieser Stelle wundern, denn Familienoberhaupt Tywin (Charles Dance) wurde doch von seinem jüngsten Sohn Tyrion erschossen! Genau in diesem Detail liegt der Ursprung für die brodelnde Gerüchteküche am "Game of Thrones"-Set. Dort wird vermutet, dass nicht der Lord der Vater der Zwillinge ist, sondern der Targayeren-König Aerys II.! Dieser war bereits vor dem Beginn der Serienhandlung von Jamie getötet worden.

Ob diese Spekulationen wahr sind und in den Adern von Cerseis und ihrem Zwilling tatsächlich das Blut der Targaryen fließt, wird sich wohl erst in der nächsten Staffel zeigen. Fest steht aber, dass sich die Fans auf ein episches Finale freuen dürfen. "Es wird das Beste, was jemals im Fernsehen lief!", verspricht Khal Drogo-Darsteller Jason Momoa (38).

Lena Headey bei der "Pride And Prejudice And Zombies"-Premiere 2016Getty Images / Jason Kempin
Lena Headey bei der "Pride And Prejudice And Zombies"-Premiere 2016
Nikolaj Coster-Waldau bei der Premiere der siebten "Game of Thrones"-Staffel 2017Getty Images / Frederick M. Brown
Nikolaj Coster-Waldau bei der Premiere der siebten "Game of Thrones"-Staffel 2017
Jason Momoa beim "Justice League"-Fototermin 2017Getty Images / Tim P. Whitby
Jason Momoa beim "Justice League"-Fototermin 2017
Glaubt ihr, dass König Aerys II. tatsächlich der Vater von Jaime und Cerseis Lannister sein könnte?1215 Stimmen
767
Ja, so eine krasse Wendung traue ich den Machern zu!
448
Nein, das ist sicher nur ein blödes Gerücht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de