Was man nicht alles für ein ruhiges Silvester tut! Kein Paar steht wohl derzeit so im Fokus der Öffentlichkeit wie Prinz Harry (33) und seine Verlobte Meghan Markle (36). Da ist es nicht so leicht, auch einmal ungestört etwas Zeit außer Haus zu verbringen. Dennoch haben die beiden es geschafft, still, heimlich und unerkannt die Jahreswende in Nizza zu verbringen.

Und ihre Reise von London an die Côte d’Azur war gar nicht mal so royal: Laut Bild wurden für die Turteltauben keine Plätze in der Businessclass reserviert. Um das Promi-Paar nicht den neugierigen Blicken anderer Passagiere auszusetzen, hielt man die letzten drei Sitzreihen im Flugzeug für sie frei. Denn so konnte man vermeiden, dass Mitreisende auf dem Weg zu ihren Plätzen das Paar passieren. Auf den hintersten Plätzen soll sich Meghan dann ihre Mütze ganz tief ins Gesicht gezogen und ihr Liebster Schutz unter einer wenig königlichen Baseball-Kappe gesucht haben.

Allerdings verließ man sich beim Schutz des royalen Paares nicht alleine auf diese Idee, sondern auch auf die Anwesenheit einiger Sicherheitsexperten: Beamte der französischen Eliteeinheit SDLP leisteten dem zukünftigen Ehepaar Gesellschaft.

Meghan Markle und Prinz Harry in Sandringham 2017Getty Images / Chris Jackson
Meghan Markle und Prinz Harry in Sandringham 2017
Meghan Markle und Prinz Harry am Nathan Philips SquareChris Jackson/Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry am Nathan Philips Square
Meghan Markle und Prinz Harry in LondonJeff Moore / Splash News
Meghan Markle und Prinz Harry in London
Was haltet ihr von dem Inkognito-Flug der beiden?2544 Stimmen
1857
Super kreativ! Wer würde schon damit rechnen.
687
Na ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass mir das als Passagier nicht aufgefallen wäre.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de