Das Leben als Skandalnudel kann ganz schön anstrengend sein. Bella Thorne (20) ist nicht nur für ihre Schauspielkünste, sondern allen voran für ihre provokante Lebensweise bekannt. Ob sie sich mit ihrer neuesten Aktion aber die Sinne so richtig vernebelt hat? Bella wurde aus ihrem Hotel in Utah geschmissen – wegen Gras!

Für das Sundance Film Festival scheint sich die 20-Jährige ordentlich Verstärkung geholt zu haben: Gemeinsam mit drei Freunden soll sie sich die Wartezeit bis zur Premiere ihres Films "Assassination Nation" am Sonntagabend mit dem Rauchen von Marihuana versüßt haben. Die Leitung des Hotels, in dem das Quartett eingecheckt hatte, fand das laut Page Six aber wohl nicht so witzig: Bella und ihre Anhänger seien, nachdem man die illegale Substanz bei ihnen gefunden hatte, kurzerhand und ganz ohne Skrupel des Gebäudes verwiesen worden.

Auch Bellas Freund, Rapper Mod Sun, soll der relaxten Privatparty beigewohnt haben – und der ist ja bekanntlich nicht gerade für seine Anti-Drogen-Haltung bekannt. Im Gegenteil: Songs wie "Stoner Girl" und "Ganja Farmer" scheinen seine Vorliebe für illegale Gewächse gerade noch zu untermauern. Einen positiven Einfluss scheint der Musiker auf die Chaos-Queen damit nicht zu haben: Bilder der beiden hatten schon vor Kurzem vermuten lassen, dass sie gerne mal das eine oder andere Portiönchen konsumieren – und das, obwohl das Duo sogar [Artikel nicht gefunden] soll...

Mod Sun und Bella Thorne
Getty Images
Mod Sun und Bella Thorne
Bella Thorne bei der Premiere von "Assassination Nation" in Hollywood
Getty Images
Bella Thorne bei der Premiere von "Assassination Nation" in Hollywood
Mod Sun und Bella Thorne
Getty Images
Mod Sun und Bella Thorne
Glaubt ihr, Mod Sun hat einen schlechten Einfluss auf Bella?376 Stimmen
242
Ja, das ist ja offensichtlich!
134
Nein, bei Bella war Hopfen und Malz schon vorher verloren...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de