Sie setzte sich gegen 21 hübsche Damen durch: Anahita Rehbein wurde am Samstag zur Miss Germany 2018 gekürt. Mit 320 Stimmen haute sie die Jury um Riccardo Simonetti, Monica Ivancan (40), Giuliana Farfalla (21) und Wolfgang Bosbach (65) vom Hocker. Anahita überzeugte nicht nur in Abendrobe und Badeanzug, sondern glänzte vor allem mit ihrer Persönlichkeit. Im Promiflash-Interview hat sie sich kurz nach dem Sieg über ihre Gefühle gesprochen!

"Ich kann es nicht in Worte fassen, wie ich mich fühle. Es ist so viel auf einmal, so viele Emotionen auf einmal. Ich kann es wirklich nicht beschreiben", freute sich Anahita im Interview mit Promiflash. Auch wenn die Laufsteg-Schönheit von Anfang an fest an sich geglaubt hatte, habe sie am Ende dennoch nicht mit der Krone auf ihrem Kopf gerechnet. "Wir hatten so tolle Mädchen hier, die haben sich so toll entwickelt."

Besonders emotional: Seitdem sich Anahitas Eltern getrennt haben, ist die Miss Germany-Wahl die erste Veranstaltung, die die beiden wieder zusammengebracht hat: "Das bedeutet mir so viel." Sie wisse genau, wie viel Überwindung ihre Mama und ihren Papa das gekostet habe. "Es ist so schön zu wissen, dass ich jetzt beide – einen rechts, einen links – in den Arm nehmen darf." Mit dem Schönheitstitel löst Anahita die Vorjahressiegerin Soraya Kohlmann ab.

Miss Germany 2018, Anahita RehbeinInstagram / anahitarehbein
Miss Germany 2018, Anahita Rehbein
Anahita Rehbein, Miss Germany 2018Instagram / anahitarehbein
Anahita Rehbein, Miss Germany 2018
Soraya Kohlmann, Miss Germany 2017Brian Dowling/Getty Images
Soraya Kohlmann, Miss Germany 2017
Freut ihr euch auch für Anahita?694 Stimmen
544
Ja, sie ist so schön!
150
Die anderen Mädchen haben mir besser gefallen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de