Der Mega-Erfolg "Die Eiskönigin (Originaltitel: Frozen) bekommt nächstes Jahr endlich einen zweiten Teil! Die spannende Frage: Haben die Macher den Forderungen der Netzgemeinde nachgegebenen und Hauptcharakter Prinzessin Elsa eine lesbische Beziehung eingehen lassen? Mit dem Hashtag #GebtElsaeineFreundin hatten Fans im Netz sich bereits seit zwei Jahren für eine homosexuelle Liebe in einer Fortsetzung des Animationsfilms eingesetzt. Es wäre das erste Mal, dass eine zentrale Figur eines Disney-Streifens einen gleichgeschlechtlichen Partner hat. Jetzt äußert sich die Regisseurin zu den Forderungen nach mehr Diversität in Animationsfilmen!

In einem Interview mit der Huffington Post zeigte sich Regisseurin Jennifer Lee begeistert von der Diskussion, die Frozen angestoßen habe: "Ich liebe alles, was die Leute sagen und mit unserem Film denken – dass der Film einen Dialog eröffnet und dass Elsa ein so wunderbarer Charakter ist, der viele Leute anspricht." Die Amerikanerin sei gewissenhaft mit den Forderungen umgegangen, wolle aber nicht zu viel verraten: "Wo Elsa ist oder was sie in ihrem Leben machen wird, erzählt sie mir jeden Tag. Wir werden sehen, wo die Reise hingeht."

Frozen spielte 1,3 Milliarden US-Dollar ein und gewann zwei Oscars. Er war damit der erfolgreichste Animationsfilm. Ob der US-Medienkonzern eventuelle Einbußen wegen einer homosexuellen Beziehung im Film in Kauf nehmen würde, bleibt bis zum Kinostart im Winter 2019 offen. Hoffnung gibt es, denn Premiere hatte eine erste schwule Disney-Nebenfigur schon: in Form des Knappen LeFou in Die Schöne und das Biest

Anna und Elsa aus "Frozen"Everett Collection / ActionPress
Anna und Elsa aus "Frozen"
"Frozen"-Regisseurin Jennifer Lee auf einer Filmpremiere in HollywoodAlberto E. Rodriguez/Getty Images for Disney
"Frozen"-Regisseurin Jennifer Lee auf einer Filmpremiere in Hollywood
Idina Menzel und Kristen Bell posieren mit Olaf im Disneyland in KalifornienMatt Petit/Disney Parks via Getty Images
Idina Menzel und Kristen Bell posieren mit Olaf im Disneyland in Kalifornien
Wie findet ihr es, wenn Elsa lesbisch wäre?2522 Stimmen
1046
Ist doch super, warum nicht?
1476
Finde ich ehrlich gesagt komisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de