Ob Klaas Heufer-Umlauf (34) damit gerechnet hätte? Sein Einstand als Late-Night-Talker mit seiner neuen Show "Late Night Berlin" wurde tatsächlich von TV-Konkurrent Jan Böhmermann (37) und der Autovermietungsfirma Sixt mit einem Werbe-Prank gecrasht. Doch wie konnte das passieren? Und wusste der Sender womöglich sogar von dem bevorstehenden Scherz? In einem Statement gegenüber Promiflash äußert sich ProSieben jetzt zu dem Vorfall – und lässt eine Menge Humor durchblicken!

War vielleicht sogar Comedy-Star Klaas in den Joke eingeweiht? "ProSieben freut sich über jeden Kunden mit Werbespots, der erkennt, dass ProSieben die beste Adresse ist, um junge Zuschauer zu begeistern", heißt es nun in einer Stellungnahme auf Nachfrage von Promiflash. Dass der "Neo Magazin Royale"-Moderator in der Werbung zu sehen sein würde, war dem Sender offenbar sehr wohl bekannt: "ProSieben schaut jeden Spot vor der Ausstrahlung. Wenn ein Spot die gesetzlichen Richtlinien erfüllt und bezahlt wird, wird er auch ausgestrahlt."

Jan Böhmermann und sein Team haben es sich also offensichtlich ganz schön was kosten lassen, den Konkurrenten aufs Korn zu nehmen. Wie der Sender erklärt, sei der Satiriker aber auch in der kommenden Woche herzlich dazu eingeladen, einen TV-Spot zu schalten. Was haltet ihr von der Reaktion des Senders? Stimmt ab!

Klaas Heufer-Umlauf bei der 1LIVE Krone 2016Andreas Rentz / Getty Images
Klaas Heufer-Umlauf bei der 1LIVE Krone 2016
Jan Böhmermann in der Werbung während "Late Night Berlin"YouTube / janboehm
Jan Böhmermann in der Werbung während "Late Night Berlin"
Entertainer Klaas Heufer-UmlaufSchultz-Coulon/WENN.com
Entertainer Klaas Heufer-Umlauf
Was haltet ihr von der Reaktion des Senders?1052 Stimmen
934
Sehr lustig!
118
Na ja, irgendwie albern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de