Vier Jahr lang wollte Prinz William (35) ein ganz normales Leben fernab vom Trubel des Palastlebens führen. Dafür studierte der Enkel von Queen Elizabeth II. (91) von 2001 bis 2005 erst Kunst und später Geografie an der schottischen Universität St. Andrews. Dort schrieb er sich ursprünglich unter dem Namen William Wales ein. Doch um noch weniger Aufmerksamkeit zu erregen, sprachen seine Mitstudenten von ihm nur als Steve.

Wie Mirror jetzt berichtet, habe sich die britische Presse damals dazu entschieden, dem jungen Prinzen für die Zeit seines Studiums eine Auszeit vom medialen Fokus zu geben. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb bestand ein erhöhtes Interesse an Informationen über das Leben des Königssprösslings. Aus diesem Grund sprachen seine Studienkollegen, wann immer sie über den Prinzen redeten, nicht von William, sondern von einem gewissen Steve. Der Trick ging auf und der Royal konnte sein Studium in aller Ruhe beenden und sogar seine zukünftige Braut kennenlernen.

Mit der heutigen Herzogin Kate (36) ist der Herzog von Cambridge glücklich verheiratet und erwartet aktuell sein drittes Kind. Auch hier spielt die Namensgebung eine große Rolle, denn die wettfreudigen Briten setzen gerade viel Geld darauf, welchen Namen das nächste königliche Baby erhalten könnte. Eine Bezeichnung steht allerdings nicht auf der Wettliste: Steve!

Prinz William bei seiner Abschlussveranstaltung 2005Vincent/Getty Images
Prinz William bei seiner Abschlussveranstaltung 2005
Prinz Charles, Herzogin Camilla und Prinz William bei seiner AbschlussveranstaltungBruno Vincent/Getty Images
Prinz Charles, Herzogin Camilla und Prinz William bei seiner Abschlussveranstaltung
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz WilliamChris Jackson/Getty Images
Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz George und Prinz William
Was sagt ihr zu Prinz Williams Decknamen an der Uni?2104 Stimmen
1973
Total klug, die Presse hört ja immer mit.
131
Na ja, ich hätte mir ja einen lustigeren Namen zur Tarnung überlegt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de