Keine schöne Entdeckung! Nino de Angelo (54) macht momentan eine schwere Zeit durch: Im vergangenen Juni war der Schlagersänger wegen Verdacht auf häusliche Gewalt verhaftet worden. Es folgte ein Autounfall im betrunkenen Zustand, die Scheidung von seiner Frau Larissa und eine On-Off-Beziehung zu seiner inzwischen getrennten Freundin Kate. Jetzt erlebte der "Jenseits von Eden"-Interpret den nächsten unschönen Zwischenfall: Bei ihm wurde eingebrochen!

Auf seiner Facebook-Seite berichtete Nino von dem Verbrechen in seinem Zuhause im niedersächsischen Bruchhausen-Vilsen: "Ich werte den Einbruch bei mir in Schwarme in der Nacht von Samstag auf Sonntag als persönlichen Angriff auf mich und mein Leben." Dass er nur zufällig zum Opfer geworden ist, glaubt der Musiker offensichtlich nicht.

Zu diesem Statement veröffentlichte der 54-Jährige zahlreiche Fotos vom Tatort. Eine zerbrochene Fensterscheibe, durchwühlte Umzugskisten und Küchenschränke – das Chaos war nicht zu übersehen. Was die Verbrecher gesucht haben und am Ende als Diebesgut mitgenommen haben könnten, verriet Nino nicht. Doch er hatte eine klare Botschaft an die Täter: "Wer auch immer das war: Besser du oder ihr lasst euch nicht erwischen!"

Nino de Angelo, SängerInstagram / ninothevoicedeangelo
Nino de Angelo, Sänger
Nino de Angelo bei der Movie Meets Media in HamburgChristian Augustin / Getty
Nino de Angelo bei der Movie Meets Media in Hamburg
Nino de Angelo, SchlagersängerAthanasios Gioumpasis/Getty Images
Nino de Angelo, Schlagersänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de