Von Erholung kann keine Rede sein: Eigentlich wollten Nino de Angelo (53) und seine On-Off-Lebensgefährtin Larissa nur ein bisschen entspannen. Der Aufenthalt in einem Wellness-Hotel auf Mallorca endete aber alles andere als entspannt. Nino wurde am vergangenen Donnerstag verhaftet – und verbrachte den Tag im Gefängnis!

Wie Bild Online berichtet, sei es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen dem Paar gekommen. Um sechs Uhr morgens sollen dann die Beamten der Guardia Civil angerückt sein und den 53-Jährigen in Handschellen aus dem Hotel abgeführt haben. In Larissas Gesicht seien Rötungen zu sehen gewesen, die die Vermutung der häuslichen Gewalt nahelegten. Lange habe Nino aber nicht in der Zelle ausharren müssen: Schon am Abend habe er das Gefängnis – ohne jegliche Auflagen – wieder verlassen dürfen.

Das Gericht habe demnach weder eine einstweilige Verfügung noch eine Kaution erlassen. Auch von einer Meldepflicht sei Nino verschont geblieben. Der verantwortliche Richter habe hingegen entschieden, den Fall einem Spezialgericht für häusliche Gewalt zu übergeben. Eine Anzeige gegen den Sänger scheint derzeit nicht vorzuliegen. Zu den Vorwürfen hat sich der "Jenseits von Eden"-Interpret bisher nicht geäußert. Wo er und die vermeintlich Geschädigte sich derzeit befinden, ist nicht bekannt.

Nino de Angelo bei einem Auftritt in Berlin
Clemens Bilan/ Getty Images
Nino de Angelo bei einem Auftritt in Berlin
Nino de Angelo bei "Willkommen bei Carmen Nebel"
Clemens Bilan / Getty
Nino de Angelo bei "Willkommen bei Carmen Nebel"
Nino de Angelo bei der 150. Schlager-Starparde
Athanasios Gioumpasis / Getty
Nino de Angelo bei der 150. Schlager-Starparde


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de