Die Erwartungen an einen Profifußballer sind enorm – das betont nun Ex-Nationalspieler Dennis Aogo. Kurz nachdem sein Sportlerkollege Per Mertesacker (33) eine Diskussion um den mentalen Druck im Fußall entfacht hat, folgt ihm nun der Linksverteidiger des VfB Stuttgart. In einem TV-Interview bekennt Dennis offen: Während seiner Zeit beim HSV (2008-2013) musste er wegen des öffentlichen Drucks psychologische Hilfe in Anspruch nehmen!

In der Talkshow von Markus Lanz (49) sprach Dennis über seine früheren Probleme, den Anforderungen der Klubs zu entsprechen. Weil er mit der Verantwortung, ein Aushängeschild seines Vereins zu sein, nicht klar gekommen sei, suchte er sich professionelle Hilfe. Doch der heute 31-Jährige holte sich nicht etwa Rat bei dem klubeigenen Psychologen des HSV, sondern wandte sich – aus Angst, seine Karriere könnte Schaden nehmen – bewusst an einen externen Spezialisten. "Das war die beste Entscheidung meiner Karriere", meinte der Papa einer Tochter.

Dank der Hilfe des Psychologen habe Dennis Mittel und Wege kennengelernt, sich selbst zu regulieren – wenn es nach ihm geht, die Voraussetzung für das Leben als Profisportler: "Ich glaube, das ist das Wichtigste, um eine schöne Karriere zu haben, eine lange Karriere zu haben und am Ende eine erfolgreiche Karriere zu haben."

Dennis Aogo und seine Frau InaInstagram / Ina Aogo
Dennis Aogo und seine Frau Ina
Dennis Aogo, SportlerInstagram / dennisaogo
Dennis Aogo, Sportler
Dennis AogoInstagram / kolapo_15
Dennis Aogo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de