Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen. Im Jahr 2015 wurde Komiker Dave Chappelle (44) während einer seiner Shows in Santa Fe von einem Gast mit einer Bananenschale beworfen. Sein Personenschützer hatte damals sofort eingegriffen und den Täter Christian Englander zur Ordnung gerufen. Die Anklage wegen Ruhestörung wurde fallen gelassen, als der Comedian sich weigerte, vor Gericht auszusagen. Jetzt holt der einstige Angeklagte zur Gegenklage aus!

Wie Associated Press jetzt berichtet, wirft Englander dem Bodyguard vor, ihn während des Vorfalls zweimal geschlagen zu haben und verklagt den Spaßvogel und seinen Angestellten. Damals habe man angenommen, dass die Attacke einen rassistischen Hintergrund gehabt habe, da der Entertainer schwarz ist und der Täter weiß. Doch dieser stellte nun klar, dass er sich lediglich über einen Kommentar des 44-jährigen Comedy-Stars geärgert habe, den er während seines Bühnenprogramms gemacht habe und möchte für die grobe Maßregelung seitens Dave und seinem Team entschädigt werden.

Ein offizielles Statement zu den Vorwürfen gibt es bislang nicht. Ob an den Anschuldigungen gegen Dave und seinen Personenschützer etwas dran ist, wird sich also erst in den kommenden Wochen zeigen.

Dave Chappelle bei der 90th Annual Academy Awards-ShowKevin Winter/Getty Images
Dave Chappelle bei der 90th Annual Academy Awards-Show
Dave Chappelle und Melissa McCarthy bei den 69th Annual Primetime Emmy AwardsKevin Winter/Getty Images
Dave Chappelle und Melissa McCarthy bei den 69th Annual Primetime Emmy Awards
Dave Chappelle bei der Universal Music Group After Party 2018Brian Ach/Getty Images for Universal Music Group
Dave Chappelle bei der Universal Music Group After Party 2018
Glaubt ihr, dass an den Vorwürfen etwas dran ist?76 Stimmen
66
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
10
Ja, gut möglich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de