Stars sind auch nur Menschen! Selbst wunderschöne und talentierte Frauen wie die Country-Sängerin Carrie Underwood (35) leiden unter Unsicherheiten. Erst kürzlich begeisterte die auf den 53. Academy of Country Music Awards mit ihrer Performance zum neuen Song "Cry Pretty". Aber hinter den Kulissen soll alles ganz anders ausgesehen haben. Ein Insider will wissen, dass die Musikerin den roten Teppich der Veranstaltung gemieden hat, weil sie nicht wollte, dass Fans und Publikum ihr Gesicht sehen.

Das musste nämlich nach einem Treppensturz im November mit über 40 Stichen genäht werden. Unschöne Narben sollen die Ursache für Carries Versteckspiel auf dem ACMs gewesen sein, wie der Informant People verriet: "Am Ende ging sie nicht über den roten Teppich, weil sie nicht wollte, dass ihr endlose Fragen über den Unfall gestellt werden. Keiner hat sie je so durch den Wind gesehen. Es war eine echte Herausforderung für sie. Sie hatte wirklich Angst, dass Leute die Narben sehen. Ihr Haare- und Make-up-Team muss unter einer Menge Druck gestanden haben."

Wenn das stimmt, hätte sich Carrie aber gar keine Sorgen machen müssen. Denn auf Twitter gab es während der Preisverleihung nur eine Frage unter den Fans: Wo sind diese Narben? Ausnahmslos keiner hatte sie entdecken können. Könnt ihr verstehen, dass sie den Teppich gemieden hat?

Carrie Underwood perfomt bei den ACM Awards 2018Ethan Miller/Getty Images
Carrie Underwood perfomt bei den ACM Awards 2018
Carrie Underwood bei den Academy of Country Music AwardsFrazer Harrison/Getty Images
Carrie Underwood bei den Academy of Country Music Awards
Carrie Underwood, SängerinInstagram / carrieunderwood
Carrie Underwood, Sängerin
Versteht ihr es, dass sie nicht über den Red Carpet gelaufen ist?665 Stimmen
288
Auf jeden Fall.
377
Nein – sie sieht doch blendend aus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de