Die Wrestling-Fangemeinde trauert! Einer der berühmtesten Muskelmänner der Welt, Bruno Sammartino, verstarb mit 82 Jahren. Keiner war länger WWE-Champion als er, kaum ein Wrestler hatte eine bewegtere Lebensgeschichte. In seinem letzten Kampf trat er gemeinsam mit Hulk Hogan (64) auf. Er war eine Ikone und wird schmerzlich vermisst werden. Bruno hinterlässt seine Ehefrau Carol, mit der er nächstes Jahr 60. Hochzeitstag gefeiert hätte. Außerdem trauern seine drei Söhne David, Danny und Darryl um ihn.

Acht Jahre lang konnte er den Titel des Champions halten, den er 1963 im Kampf gegen Buddy Rogers in nur 48 Sekunden errang. Damit wurde er zum erst zweiten WWE-Champion in der Geschichte, und das vor 20.000 Fans im Madison Square Garden. Als er den Titel 1971 verlor, sollen seine Fans laut WWE geweint haben, doch als einziger Wrestler weltweit holte er ihn sich zwei Jahre später erneut. 1981 trat er als Profi zurück und kümmerte sich danach um die Karriere seines Sohnes David, mit dem er sich später tragischerweise zerstritt.

Bruno wuchs in einem kleinen, italienischen Dorf auf. Bruder und Schwester starben schon im jungen Alter, im Zweiten Weltkrieg wurde der Ort von Adolf Hitlers Truppen überrannt. Doch der "Italienische Supermann", wie er später genannt wurde, versteckte sich erst in den Bergen und immigrierte 1950 in die USA. Nachdem er dort neun Jahre später einen Weltrekord im Bankdrücken errang, lernte er Vincent J. McMahon kennen, der sich für die heutige WWE verantwortlich zeichnete. Der Rest ist Wrestling-Geschichte.

Bruno Sammartino in Los AngelesMatthew Simmons/Getty Images
Bruno Sammartino in Los Angeles
Bruno Sammartino, Wrestling-LegendeJackie Brown / Splash News
Bruno Sammartino, Wrestling-Legende
Bruno Sammartino beim Feat of San Gennaro Opening Night EventMatthew Simmons/Getty Images
Bruno Sammartino beim Feat of San Gennaro Opening Night Event


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de