Am Montag erblickte das jüngste Krönchenkind der britischen Royals im St. Mary's Hospital in London das Licht der Welt – damit sind Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) Eltern von insgesamt drei Kids. Ein äußerst frohes Ereignis, vor allem natürlich für das Volk, das sein Königshaus verehrt. Der neue Erdenbürger soll nun von den Untertanen allerdings nicht mit Geschenken überhäuft werden: Der Hof riet den Gratulanten, Präsente lieber Bedürftigeren zukommen zu lassen!

"Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind extrem dankbar für all die Glückwünsche und den Zuspruch, den sie in dieser schönen Zeit erfahren. Jedoch möchten die königlichen Hoheiten keine Geschenke zu diesem Anlass geschickt bekommen", heißt es auf der Website www.royal.uk. Viel lieber solle man an eine ortsansässige Kinderhilfsorganisation oder das Kinderkrankenhaus Evalina London spenden – diese spezielle Klinik suchte das Paar bereits im Vorhinein aus, um es mit den Spenden anlässlich der Geburt zu unterstützen.

Natürlich ist das Ablehnen der Geschenke an den Kleinen kein böser Wille – ganz im Gegenteil unterstützt er sogar den verhältnismäßig bodenständigen Umgang der Dreifach-Eltern mit ihren Wonneproppen. So wurde beispielsweise Prinz George (4) seinen Mitschülern in der Schule ohne seinen königlichen Titel vorgestellt und zu seinen Lieblingsspielsachen zählen ganz gewöhnliche Lego-Steine.

Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Mai 2018
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Getty Images
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018
Wie findet ihr es, dass Prinz William und Herzogin Kate eine Spenden-Empfehlung ausgesprochen haben?3537 Stimmen
3430
Ich finde es gut, so landet das Geld dort, wo es gebraucht wird!
107
Nun ja, es sollte den Spendern überlassen werden, welcher Organisation sie Geld zukommen lassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de