Als königlicher Spross dürfte die Spielzeug-Truhe von Prinz George (4) ein wenig besser gefüllt sein, als die eines bürgerlichen Kindes. Oder nicht? Sein Vater Prinz William (35) verriet jetzt, welche doch so normalen Spielwaren sein Sohnemann am Liebsten hat!

Bei einem Besuch des McLaren Automobil-Centers offenbarte der Zweite der Thronfolge am Dienstag die süßen Vorlieben seines Kleinen. Als ein Mitarbeiter ihm ein lebensgroßes Lego-Auto präsentierte, war sich Will sicher: "Der würde meinem Sohn super gefallen!" George sei ein Riesenfan der Bausteine und wäre von diesem Kunstwerk total begeistert, plauderte der Zweifach-Papa aus. Ob George als Liebhaber der bunten Steinchen wohl schon den königlichen Zweitwohnsitz nachgestellt hat? Der Kensington-Palast wäre immerhin eine ordentliche Aufgabe für den Nachwuchs-Baumeister.

Auch in seiner neuen Schule wird der Mini-Royal wie ein Normalo-Kind behandelt: Seinen Banknachbarn wurde George ganz ohne seine königlichen Titel vorgestellt. Denkt ihr, dass George und seine Schwester Prinzessin Charlotte (2) wie ganze gewöhnliche Kids erzogen werden? Stimmt unten ab.

Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Empfang in Dublin
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei einem Empfang in Dublin
Die royale Familie beim Trooping The Colour 2018
Getty Images
Die royale Familie beim Trooping The Colour 2018
Glaubt ihr, die Royal-Kids werden bodenständig erzogen?278 Stimmen
183
Das ist doch eindeutig! Die zwei sollen wie ganz normale Kinder groß werden.
95
Das ist Quatsch. Sie sind adelig und werden dementsprechend auch so erzogen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de