Hat Barbara Meier (31) echt um ihr Weiterkommen gebangt? In der achten Liveshow von Let's Dance tanzte das Model zusammen mit ihrem Partner Sergiu Luca (35) eine Samba zu "Copacabana". Die Juroren Motsi Mabuse (37), Jorge Gonzalez (50) und Joachim Llambi (53) belohnten die Performance mit 25 Punkten. Trotzdem war die langbeinige Beauty supernervös vor der Entscheidung, denn genau mit dieser Punktzahl musste sie sich schon einmal aus der Show verabschieden. Doch dieser Fluch ist durch ihr Weiterkommen offiziell gebrochen!

Kurz nach der Urteilsverkündung ging Barbara wohl einiges durch den Kopf – und zwar nicht, weil sie etwa eine höhere Punktzahl erwartet hat. "Ich bin für jeden Punkt dankbar und fange jede Woche neu an, das hat mich also nicht gestört. Nur gerade die 25 hätte es nicht sein müssen, mit der habe ich ja nicht so tolle Erfahrung gemacht, aber jetzt habe ich diesen Fluch gebrochen", erzählte die 31-Jährige im Promiflash-Interview.

Und auch wenn das Tanzpaar in der siebten Liveshow fünf Punkte mehr für seinen Wiener Walzer bekam, lobte Sergiu die Leistung seines Schützlings: "Ich bin trotzdem superzufrieden, weil Samba für eine langbeinige Dame schwierig ist. Der Tanz ist der schwierigste von allen. Sie hat das super gemacht. Sie hat sich super entwickelt."

Sergiu Luca und Barbara Meier bei "Let's Dance" 2018
Getty Images
Sergiu Luca und Barbara Meier bei "Let's Dance" 2018
Ingolf Lück und Ekaterina Leonova im "Let's Dance"-Finale 2018
Getty Images
Ingolf Lück und Ekaterina Leonova im "Let's Dance"-Finale 2018
Erich Klann und Judith Williams bei "Let's Dance"
Getty Images
Erich Klann und Judith Williams bei "Let's Dance"
Könnt ihr verstehen, dass Barbara besorgt war?359 Stimmen
314
Ja, absolut! Sie musste die Show ja schon einmal trotz guter Leistung verlassen.
45
Nein, sie sollte sich wegen dieser Punktzahl wirklich keine Sorgen machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de